Das 2005 erschienene Battlefield 2 gilt für viele Fans noch immer als das beste Battlefield der beliebten Multiplayer-Shooter-Serie. Verständlich, dass sich jeder neue Teil mit Battlefield 2 messen muss, so auch das am 4. März 2010 erschienene Bad Company 2.

Nach den ausführlichen Tests zum Mehrspieler-Modus und der Solo-Kampagne wollen wir in diesem Special die wichtigsten Unterschiede zwischen der Genregröße Battlefield 2 und dem Herausforderer Bad Company 2 aufzeigen. Wie wirken sich die Änderungen an den Karten, den Multiplayer-Modi und den Klassen auf das Spiel aus, welchen Einfluss hat das zerstörbare Terrain in Bad Company 2 auf die Taktik und wie funktioniert das neue Rangsystem? Welche Funktionen aus Battlefield 2 haben den Sprung in den Nachfolger geschafft, worauf müssen Sie verzichten? Diese und weitere Fragen klären wir auf den folgenden Seiten ausführlich in Text, Bild und Video.

Verpassen Sie auch nicht unseren großen Serienrückblick zur Battlefield-Reihe. Die Redakteure von GameStar und GamePro nehmen sich alle Spiele der Serie im Video-Special vor.

1. Kampagne, LAN & Bot-Matches

Battlefield 2 gegen Bad Company 2 : Die Kampagne von Bad Company 2 kann nur solo gespielt werden -- dabei wäre Koop bei vier Hauptfiguren machbar gewesen. Die Kampagne von Bad Company 2 kann nur solo gespielt werden -- dabei wäre Koop bei vier Hauptfiguren machbar gewesen. Einer der größten Unterschiede zwischen den beiden Battlefield-Spielen ist die Solo-Kampagne in Bad Company 2. In dieser folgen Sie der Geschichte der vier US-Soldaten Marlowe, Sweetwater, Haggard und Redford aus der namensgebenden B-Kompanie. Auch wenn die Story klischeebehaftet ist und erst zum Schluss richtig in Fahrt kommt, ist sie bislang doch ein Novum in den PC-Spielen der Battlefield-Serie. Mehr zur Kampagne lesen Sie in unserem Test.

Der Preis der Solo-Kampagne: Im Gegensatz zu Battlefield 2 unterstützt Bad Company 2 keine Bot-Matches auf den Mehrspieler-Karten (Instant Battles). Wenn Sie alleine spielen wollen oder keine Internet-Verbindung haben, können Sie in Bad Company 2 nur die Story-Einsätze spielen.

Ebenfalls entfallen ist der LAN-Modus in Bad Company 2. Sie können -- bisher zumindest -- keine privaten Server erstellen, weder im Netzwerk noch im Internet. Mit ein paar Freunden im Koop gegen die KI spielen, geht also ebenfalls nicht mehr. Die einzige Möglichkeit für einen eigenen Multiplayer-Server ist das Mieten eines Dedicated Servers über einen der lizenzierten Anbieter. So ein Server kostet rund 50 Euro im Monat.