Vom Spiel ins Kino :

Zum Thema » Filme über Videospiele Ein Flop und sechs Empfehlungen » Die Spiel-Film-Macher Die besten Fan-Filme (Teil 1) » Die Spiel-Film-Macher Die besten Fan-Filme (Teil 2) Hollywood hat längst das Potenzial von Videospielverfilmungen erkannt, in den letzten zehn Jahren feierten Dutzende Spielehelden ihren Einstand auf der Kinoleinwand. Doch die meisten Filmumsetzungen entpuppten sich als Lizenzgurken, die gelungenen oder wenigstens mittelmäßigen Streifen kann man an einer Hand abzählen: Für jeden Mortal Kombat gibt es einen King of Fighters, jeder Doom hat seinen Far Cry und selbst Tekken hat einen Tekken 2. Auch die Filmadaption von Need for Speed mit Breaking-Bad-Star Aaron Paul war eher durchwachsen.

Doch es geht auch anders: Der im Jahr 2006 erschienene Silent-Hill-Streifen bewies, dass Filmumsetzungen von Computerspielen nicht schlecht sein müssen, wenn sich die Produzenten nur genügend mit der Materie auseinandersetzen. Dass das aber nur die Ausnahme von der Regel zu sein scheint, bewies 2012 die Fortsetzung Silent Hill: Revelation. Im Folgenden stellen wir 20 geplante Filmumsetzungen erfolgreicher PC- und Konsolenspiele vor, die in den nächsten Jahren ins Kino kommen - oder weiterhin in der Produktionshölle schmoren.

Far Cry - Kinostart: noch nicht bekannt

Vom Spiel ins Kino :

Ubisoft plant, die größten eigenen Spielemarken auf die Leinwand zu bringen. Dazu gehört auch die Far-Cry-Serie, die sich mit ihren Action-Baller-Sequenzen und dem teils zynischen Anstrich wunderbar für eine Filmumsetzung eignet. Zudem könnte ein gescheiter Kinoauftritt den legendär schlechten Uwe-Boll-Streifen vergessen machen. Bleibt zu hoffen, dass der kommende Far-Cry-Film der grandiosen Spielvorlage gerecht wird.

Passend dazu: Unser Test zu Far Cry 4

Hitman: Agent 47 - Kinostart: 27.08.2015

Der glatzköpfige Killer mit dem Barcode im Nacken hatte zwar schon 2007 einen Auftritt auf der Kinoleinwand, der eher unbekannte Regisseur Aleksander Bach versucht sich trotzdem an einem zweiten Streifen. Hitman: Agent 47 ist als Neustart der Reihe geplant und widmet sich der Ursprungsgeschichte des Anzugträgers. Die dreht sich rund um die junge Frau Katia van Dees, die sich zusammen mit Agent 47 auf die Suche nach ihrem Vater macht.

Mehr: Vorschau zum neuen Episoden-Hitman

Der Held wird nun nicht mehr von Timothy Olyphant, sondern von Rupert Friend (Homeland) verkörpert, der trotz dunkler Haarstoppeln auf der Glatze für unseren Geschmack viel besser in die Rolle passt. Ob er aber auch gut mit der Klaviersaite umgehen kann, erfahren wir wohl erst im August 2015, wenn der Film in den deutschen Kinos startet.

Minecraft - Kinostart: noch nicht bekannt

Vom Spiel ins Kino :

Wie macht man einen Film zu einem Spiel, das eine offene Welt, aber keine Story und kein Ende hat? Warner Bros. hat diese Herausforderung angenommen und plant für die Minecraft-Adaption nicht etwa einen Animationsfilm, sondern einen Streifen mit echten Menschen.

Laut Mojang-Betriebsleiter Vu Bui wolle man einen Filmproduzenten verpflichten, der das Spiel respektiert und etwas Außergewöhnliches schaffen möchte, statt den Erfolg des Spiels einfach nur auszuschlachten. Zuerst sollte Shawn Levy (Nachts im Museum 3) Regie führen, dessen Vorschlag für die Verfilmung wurde von Mojang jedoch abgelehnt. Nun setzt sich Rob McElhenney die Regisseur-Kappe auf. Elhenney war bisher vor allem als Produzent der Fernsehserie It's always sunny in Philadelphia tätig.

Assassin's Creed - Kinostart: Dezember 2016 (USA)

Vom Spiel ins Kino :

Seit drei Jahren liegen die Pläne für eine Filmumsetzung auf dem Tisch, sehr langsam scheint die Realisierung eines Kinofilms zur Meuchlerserie endlich Realität zu werden - auch wenn der ursprünglich für August 2015 geplante Kinostart auf Dezember 2016 verschoben wurde. Vor kurzem wurde auch der Drehstart angekündigt: Im September 2015 sollen die Aufnahmen beginnen.

Die Geschichte des Assassin’s-Creed-Films soll zum Teil auf den Geschehnissen der Videospielserie basieren, es soll aber auch neue Story-Elemente geben. Unklar ist noch, ob Michael Fassbender in die Rolle von Desmond Miles schlüpft oder einen gänzlich neuen Helden verkörpert. Klar ist: Wie in den Ubisoft-Spielen durchlebt der Held als Proband der Animus-Maschine die Erinnerungen seiner Vorfahren. Auf dem Regiestuhl nimmt Justin Kurzel Platz, der mit Michael Fassbender in der Hauptrolle derzeit auch die Shakespeare-Adaption Macbeth produziert.

Warcraft - Kinostart: 10.06.2016 (USA)

Vom Spiel ins Kino :

Der Film zu Blizzards Mammut-Universum erzählt die Geschichte vom ersten Teil der Serie Warcraft: Orcs & Humans nach und thematisiert den Krieg zwischen Orks und Menschen. Zu diesen Menschen gehört auch der Magier Medivh (Ben Foster), der gegen die Grünhäute ins Feld zieht. Den beiden Fraktionen Horde und Allianz soll im Film jeweils gleich viel Aufmerksamkeit gewidmet werden, um die Fans beider Gruppierungen zufriedenzustellen.

Die Dreharbeiten wurden bereits im Mai 2014 beendet, vor 2016 wird's trotzdem nichts mit Warcraft im Kino - allein die Post-Produktion soll knapp zwei Jahre dauern. Schließlich soll der Streifen optisch einiges hermachen. Neben einem neuartigen Motion-Capturing-Verfahren dürfen wir uns auf viele Spezialeffekte und auf sehr detailliert nachgebaute Sets freuen.