Curiosity : Von Curiosity erscheint so bald keine PC-Version. Von Curiosity erscheint so bald keine PC-Version. Wie bereits heute Vormittag berichtet, kämpft das Social-App-Spiel Curiosity mit Serverproblemen. Der Entwickler 22Cans kündigte das Spiel ursprünglich auch für den PC an. Bisher ist es allerdings nur für Android und iOS erschienen. Allem Anschein nach müssen sich PC-Spieler auch noch ein ganze Weile gedulden, bis sie sich auf den Würfel stürzen können.

Auf Nachfrage der englischsprachigen Website rockpapershotgun.com, sagte Peter Molyneux: »Wir würden sehr gerne eine PC-Version machen, aber im Moment werden wir regelrecht eingeschneit von der Masse an Spielern, die das Curiosity-Experiment nutzen. Das zwingt unsere Server ans Limit. Im Moment überleben hier alle mit durchschnittlich drei Stunden Schlaf. Wenn wir allerdings einen Publisher finden würden, der sich um die PC-Version kümmert, dann könnten wir noch einmal darüber nachdenken.«

Damit rückt eine PC-Version vorerst in weite Ferne. Ob sich ein Publisher finden wird oder sich für 22Cans andere Vertriebswege öffnen (zum Beispiel Steams Greenlight) lässt sich nicht sagen. Auch verriet Molyneux nicht, ob die anderen 21 geplanten Projekte davon betroffen sind.