Afterfall: Insanity - PC

3rd-Person-Shooter  |  Release: 25. November 2011  |   Publisher: Just a Game

Afterfall: Insanity - Demo zum Download

Mit der Demo zu Afterfall: Insanity können Sie das Horror-Actionspiel um den Psychiater Albert Tokaj, der es in einer Endzeit-Welt mit Monstern zu tun bekommt, selbst anspielen.

Von Christian Fritz Schneider |

Datum: 16.11.2011


Download Art:Demo Größe:1,8 GByte Sprache:Englisch Downloads:6219 Download » Jetzt Downloaden Die Zukunft in Afterfall: Insanity ist kein schöner Ort. In einer Endzeit-Welt haben sich die Menschen in den Untergrund zurückgezogen, doch auch dort sind sie nicht in Sicherheit. Dass muss der Psychiater Albert Tokaj am eigen Leib erfahren. Und wer in sein Horror-Abenteuer hereinschnuppern will, kann hier die Demo zu Afterfall: Insanity herunterladen. Am 25. November 2011 soll dann die Vollversion erscheinen, bis eine eingedeutschte Fassung in die Läden kommt, wird es aber noch bis zum Frühjahr 2012 dauern.

Afterfall: Insanity
Wir haben uns den typischen Psychiater immer etwas anders vorgestellt.
Diesen Artikel:   Kommentieren (13) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Rebe92
Rebe92
#1 | 16. Nov 2011, 18:23
Habs mal geladen und finds so lala. Die Cutscenes (jedenfalls das erste) sind mehr als beschissen gemacht. Sehen grafisch schlechter aus als die Grafik normal im Spiel. Die Bewegungen (in den Cutscenes) der Figuren ist mehr als fragwürdig. Wollen die da einen auf Gangster machen oder was? Und die Augen bewegen sich auch nicht. Ziemlich unglaubwürdig und lieblos gestaltet. Hauptsache reingeschmissem... das Spiel selbst sieht ok aus. Scheint ein netter Schocker zu sein aber mehr auch nicht.

Ist ja erstmal nur eine Demo auch wenn das eigentlich schon das fertige Spiel zeigen sollte.

Meiner Meinung nach nichts erwähnenswertes. Der Publisher scheint nicht grad erfolgreich zu sein und vom Entwickler hab ich nie zuvor etwas gehört. Ich denke das Spiel kann man sich entgehen lassen ohne wirklich was zu verpassen.

Kauft euch lieber Spiele von denen ihr wisst das sie gut werden, so wie Skyrim oder Arkham City..
rate (4)  |  rate (10)
Avatar Mercedes-Freak
Mercedes-Freak
#2 | 16. Nov 2011, 20:36
Zitat von Rebe92:

Kauft euch lieber Spiele von denen ihr wisst das sie gut werden, so wie Skyrim oder Arkham City..


Okay, dein Kommentar ist zwar aussagekräftig, doch leider nur bedingt hilfreich. Deine (zitierte) Aussage mag zwar stimmen, doch bin ich (und viele andere wohl ebenfalls) auf der Suche nach einem HORROR Game und daher wäre Arkham City hierfür keine Alternative.
rate (7)  |  rate (0)
Avatar zombie-slasher
zombie-slasher
#3 | 16. Nov 2011, 20:42
also ich find das spiel SEHR GRUSELIG und ich habbe dead space 1 und 2 "überstanden"
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Nec1337
Nec1337
#4 | 16. Nov 2011, 21:35
Dead Space Klon ?
rate (0)  |  rate (2)
Avatar bloodycow
bloodycow
#5 | 16. Nov 2011, 21:53
So Demo durch! Grafik ganz schön, für nen Indiestudio auf jedenfall sehr schön. Kann sich alles sehen lassen, die Lichteffekte usw. Grafik an sich erinnert mich bissel an Mass Effect, mag auch daran liegen das es Unreal Engine ist.

Aber gruselig? Hab mich nicht einmal erschrocken. An Dead Space kommt es leider nicht die Spur ran, obwohl es Ähnlichkeiten hat. Aber das Gameplay kann mich nicht überzeugen. Es kommt manches unbeholfen rüber, nach einiger Zeit bin ich auf einma ganz woanders, in anderem Outfiit etc (denke die Demo will noch nen anderen Abschnitt zeigen) und sehe die zerstörte Stadt etc in der Geister kommen wenn ich ins Licht gehe? :P

Und zum Schluss baut sich nen Wesen aus Metallresten zusammen! Ist alles nen bissel crazy. Es gibt gute Ansätze, aber man merkt dem Spiel einige Fehler und Designprobleme an. Auch das kämpfen ist bissel komisch ;)

Würde ma sagen Fans und Liebhaber denen die Demo gefällt kaufens und alle anderen lassen es.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar captain_drink
captain_drink
#6 | 16. Nov 2011, 22:13
Mir gefiel die Demo recht gut. Zum einen überraschend lang, zum anderen recht originell. Es fällt zwar auf, dass Elemente aus Dead Space, Cold Fear, Call Of Cthulhu und Resident Evil übernommen wurden, einige frische Ideen sind aber trotzdem enthalten. Auch die grafische Umsetzung empfand ich als gelungen. Störend war allerdings der auffallend niedrige Schwierigkeitsgrad, wodurch erst gar keine Horror-Atmosphäre aufkam.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar species-521
species-521
#7 | 17. Nov 2011, 11:26
sieht aus und fühlt sich an wie eine mischung aus Dead Space (atmosphäre) und Mass Effect (design), was ja nichts schlechtes ist.
im gegensatz zu rebe92 finde ich es nicht so lieblos gestaltet, nur vielleicht etwas abwechslungsarm, wenn es nach dem demo-umfang immer so weitergehen sollte.
die demo selbst jedenfalls macht sehr viel spass...
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Dante Hicks
Dante Hicks
#8 | 17. Nov 2011, 16:54
Zitat von Rebe92:


Kauft euch lieber Spiele von denen ihr wisst das sie gut werden, so wie Skyrim oder Arkham City..


Ja strafen wir jedwede Indiesch... ab und kaufen nur noch die teure Markenware, damit sich der Spielemarkt überhaupt nicht mehr entwickelt. Schließlich haben Indie-Studios ja noch nie etwas ordentliches herausgebracht und sollten gar nicht erst gefördert werden.

Dein Kommentar spricht von einer absoluten Kurzsichtigkeit. Du vergleichst Titel die Millionen in der Herstellung gekostet haben mit Entwicklungen die um jeden € betteln mussten, nach deiner Ansicht müssten wir doch alle mindestens Mercedes fahren, weil die ja die einzigen sind die gute Ware liefern.

Sicherlich mag das Spiel seine Schwächen haben, aber im Gegensatz zu Skyrim hat es wenigstens eine Story. Ohnehin ist der Vergleich überflüssig, weil es ganz andere Spielmechanismen und Genres sind.

Aber ein Entwickler der keine Millionen in Werbung steckt muss ja prinzipiell erst einmal Mist sein, nicht wahr.

Über solche Kommentare kann ich mich echt aufregen. Demnächst sollen wir nur noch die Einheitsscheiße von EA und Co kaufen und dann heißt es wieder, in der Videospielebranche mangelt es an Innovationen.

Aber hey, Knöpfchen Drücken und Erfolge kassieren ist doch eh alles was ein Spieler heute noch will
rate (7)  |  rate (1)
Avatar gs_fan97
gs_fan97
#9 | 22. Nov 2011, 18:18
startet bei mir net win 7 i5 750 gtx 460 768mb
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Slayer80
Slayer80
#10 | 29. Nov 2011, 19:15
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.

Age of Wonders 3
21,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
Need for Speed Rivals
25,90 €
zzgl. 1,90 € Versand
bei Hitmeister
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Afterfall: Insanity

Plattform: PC
Genre Action
Untergenre: 3rd-Person-Shooter
Release D: 25. November 2011
Publisher: Just a Game
Entwickler: Nicolas Intoxicated
Webseite: http://www.afterfall-universe....
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 864 von 5500 in: PC-Spiele
Platz 44 von 196 in: PC-Spiele | Action | 3rd-Person-Shooter
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 9 User   hinzufügen
Wunschliste: 4 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten