Alien: Isolation : In Alien: Isolation ist es nicht zwingend notwendig, Gegner zu töten, um den Abspann zu sehen. In Alien: Isolation ist es nicht zwingend notwendig, Gegner zu töten, um den Abspann zu sehen.

Um den Abspann des Survival-Spiels Alien: Isolation zu Gesicht zu bekommen, muss der Spieler nicht zwingend einen Gegner töten. Es wird sogar möglich sein, bis zum Ende zu gelangen, ohne einen einzigen Schuss abzugeben.

Dies geht aus einem aktuellen Interview des Magazins GamesTM mit dem leitenden Designer Gary Napper hervor. Der stellte nochmals klar, dass Alien: Isolation kein Shooter im klassischen Sinn ist und den Fokus unter anderem auch Stealth-Elemente legt.

»Man kann durch das gesamte Spiel kommen, ohne jemanden zu töten. Das war weniger eine Herausforderung sondern vielmehr etwas, bei dem ich dachte, dass es der Charakter tun würde. Wir reden hier über ein Mitglied der Ripley-Familie. Sie sind nicht wie Charaktere in Spielen, die sogar Zivilisten niederschießen, weil sie den Weg zu einem Schalter versperren.«

Der Release von Alien: Isolation ist derzeit für den 7. Oktober 2014 geplant.

Alien: Isolation ist ein Survival-Spiel vom Entwickler Creative Assembly (Total-War-Reihe). Als Amanda Ripley, Tochter der Alien-Heldin Ellen Ripley, muss sich der Spieler in der verlassenen Raumstation Sevastopol gegen ein Alien zur Wehr setzen. Dabei hat der Spieler die Wahl zwischen offensiven und defensiven Taktiken. Crafting und das Lösen von Rätseln wird ebenfalls Bestandteil von Alien: Isolation sein.

» Die Vorschau von Alien: Isolation auf GameStar.de lesen

Alien: Isolation - PC-Screenshots aus der Test-Version
Der aus den Filmen bekannte Motion-Tracker zeigt uns die Position aller Lebewesen in der Umgebung - sofern sie sich bewegen.