Assassin's Creed : Im kommenden Assassin's Creed könnte die Gegenwart wieder eine größere Rolle spielen. Im kommenden Assassin's Creed könnte die Gegenwart wieder eine größere Rolle spielen.

Zum Thema Assassin's Creed Syndicate ab 4,95 € bei Amazon.de Assassin’s Creed Syndicate für 29,99 € bei GamesPlanet.com Im DLC zum aktuellen Assassin's Creed Syndicate findet sich offenbar ein interessanter Hinweis auf die Zukunft der Serie. Die könnte mit dem nächsten Spiel wieder eine stärkere Gegenwarts-Story und einen neuen Protagonisten in dieser Zeit bekommen.

Bis zum dritten Teil hatte diese Rolle Desmond Miles übernommen, der ein Nachfahre von Ezio Auditore und Co war. Danach stieg Ubsioft allerdings auf sogenannte »Initiates« um und ließ den Spieler selbst in die Rolle eines namenlosen Protagonisten schlüpfen, der für Abstergo Industries unter der Leitung der Templer die Erinnerungen der Assassinen ergründen sollte.

Nun deutet aber Einiges darauf hin, dass das Initiates-Programm eingestellt werden soll. So gibt es im neusten DLC »Jack The Ripper« verschiedene Audio-Files, die die Zukunft der Assassinen behandeln. Alle sechs lassen sich im Video unter der News anhören.

Passend dazu: Murder ohne Mystery - DLC »Jack The Ripper« im Test

Besonders interessant ist das dritte Intel-File, das im Spiel erklärt, man wolle das Initiates-Programm einstellen und in Zukunft lieber trainierte Assassinen einsetzen. Der ständige Einsatz von Zivilisten gegen die Templer sei schließlich nicht ungefährlich. Bishop, die den Spieler in Unity und Syndicate betreut hat, liefert schließlich gewissermaßen die Bestätigung:

»An alle Initiates, die das lesen, danke für eure großartige Arbeit. Zu eurer eigenen Sicherheit werden wir euch in der näheren Zukunft nicht kontaktieren. Aber der Kampf ist noch nicht vorbei und die Chancen stehen gut, dass ihr nochmal von mir hören werdet.«

Auch Ubisofts echte Initiates-Website wurde offenbar eingestellt. Hier konnten Spieler gegenseitig ihre Erfolge in Assassin's Creed einsehen und sich austauschen. Zwar soll die Website weiterhin erreichbar sein, Updates soll es aber nicht mehr geben. Gut möglich also, dass man sich beim nächsten Spiel komplett von der Idee der Initiates verabschieden will.

Also wieder einen Charakter wie Desmond? Eine fesselnde Gegenwarts-Story wäre sicher eine spannende Komponente für das nächste Assassin's Creed, allerdings stieß schon Desmonds Geschichte auf nicht viel Gegenliebe bei den Fans. Hier wird es sich wohl im nächsten Assassin's Creed zeigen, ob Ubisoft es schafft, eine gleichwertige Gegenwarts-Geschichte mit einem interessanten Protagonisten zu etablieren.

Assassin's Creed Syndicate
Jacob und Evie treffen viele berühmte Personen. Hier Alexander Graham Bell.