Battlefield 3 : Der Battlefield 3-Produzenten Patrick Bach gibt offen zu, dass DICE bei Battlefield: Bad Company 2 nicht alles richtig gemacht hat: "Um ehrlich zu sein war Bad Company 2 ein größerer Erfolg als wir erwartet hatten. Darauf waren wir nicht richtig vorbereitet. [...] Wir hätten viel früher größere Inhalts-Updates bereitstellen sollen." Bis zu den ersten zusätzlichen Inhalten, dem Onslaught Modus, hat es auf den Konsolen über drei Monate gedauert. Bach will bei Battlefield 3nicht die gleichen Fehler machen: "Wir haben unsere Lektion gelernt. Wir haben wirklich interessante Pläne dafür die Aufmerksamkeit der Spieler zu behalten. Wir können es besser!"

Spielerisch hat sich DICE jedoch nichts vorzuwerfen, der Erfolg gibt ihnen Recht. Das ist auch einer der Gründe dafür, dass das schwedische Entwicklerstudio auch in Zukunft Experimente wie Ego-Shooter-MMOs lassen wird. In einem Video-Interview mit GameInformer sprach der General Manager von DICE, Karl-Magnus Troedsson, über die Möglichkeiten eines Battlefield-MMO: "In der Realität ist so ein Projekt einfach ein riesiges Unterfangen. Es dürfte ziemlich hart werden eine Marke wie Battlefield für ein solches Genre umzubauen. Wir haben eine Basis an Leuten und Fans, die unsere Spiele gerne spielen, etwas so Neues wäre kaum die richtige Strategie."

Battlefield 3 : Trotzdem ist Troedsson der Meinung, dass bestimmte MMO-Mechaniken auch in Ego-Shootern sehr gut funktionieren könnten: "Ich glaube der nächste Schritt für uns ist mehr aus den Dingen zu machen, die wir schon haben - freischaltbare Items, Bestenlisten, Erfahrungspunkte und solche Sachen. Wir werden einen erhöhten MMO-Einfluss auf solche Dinge sehen und weniger den Übergang zu einem riesigen virtuellen Umfeld, das beständig ist und in dem Millionen Spieler gleichzeitig spielen."

In einem anderen Interview mit NowGamer äußert sich der Art Director Gustav Tilleby zu der Frage, ob den Konsolen bei einem so großartig aussehenden Spiel wie Battlefield 3 nicht langsam die Puste ausgeht. Diese Frage verneint er klar, da die Frostbite 2.0-Engine eine neue Render-Technik bietet, die DICE "komplexere Berechnungen ohne Extra-Kosten" ermöglicht. Die Folge: "Das Spiel wird sehr gut aussehen, sogar auf einer Xbox 360", so Tilleby.

Der Publisher Electronic Arts und das Entwicklerstudio DICE haben die gerade abgeschlossene Game Developers Conference genutzt, um ihren neuen Ego-Shooter Battlefield 3 der Weltöffentlichkeit zu präsentieren. Im Zuge dessen wurde auch ein Trailer veröffentlicht, der bereits einen guten Eindruck der Möglichkeiten der neuen Frostbite 2.0-Engine bietet. Battlefield 3 soll irgendwann im zweiten Halbjahr 2011 für PC, PlayStation 3 und Xbox 360 erscheinen.

» Die GameStar-Vorschau auf Battlefield 3 lesen

Battlefield 3
Ein hochgerüsteter schwerer Kampfhubschrauber ist der Schrecken aller Panzer. Und Infanteristen. Und Jets. Ein großer Schrecken halt.