Battlefield 3 : Battlefield 3 sieht auch auf der Konsole (hier PS3) hübsch aus. Battlefield 3 sieht auch auf der Konsole (hier PS3) hübsch aus. Der Glaubenskrieg zwischen Battlefield 3und Call of Duty: Modern Warfare 3geht in die nächste Runde. Grund der Aufregung diesmal: Während sich Activision und Infinity Ward damit brüsten, Modern Warfare 3 laufe auf allen Plattformen mit 60 FPS, muss Johan Andersson vom Entwickler DICE über Twitter kleinlaut zugeben, dass Battlefield 3 dieses Kunststück nur auf dem PC (entsprechende Hardware vorausgesetzt) hinbekommt.

Zwar wirkt auch die PlayStation 3-Version von Battlefield 3 trotz schwächerer Beleuchtung, Kantenglättung und Schattendarstellung noch hübsch, auf der Konsole läuft der Shooter trotz Maximalauflösung von 720p aber nur mit 30 Frames. Modern Warfare 3 präsentiert sich zwar technisch altbackener, läuft aber sowohl auf Xbox 360, als auch auf PlayStation 3 und PC konstant mit 60 FPS.

Laut DICE stößt die Konsole bei einem solchen Effektfeuerwerk an ihre Grenzen: »Wir entwickeln auf der Konsole immer auf 30 FPS hin, denn es ist einfach nicht möglich, all die Fahrzeuge, Effekte und Spieler in dieser Größenordnung anders unterzubringen«. DICE rechtfertigt zudem die 720p-Auflösung der Konsolen-Version und bringt noch einen Seitenhieb gegen die Konkurrenz unter: »99,9 Prozent aller PS3- und 360-Spiele laufen auf 720p. Und viele von ihnen – Modern Warfare 2eingeschlossen – sind sogar noch weit darunter«.

Battlefield 3 : Achten Sie auf den Schattenwurf in der rechten Bildhälfte und die Texturqualität der Kacheln.

PC-Version
Achten Sie auf den Schattenwurf in der rechten Bildhälfte und die Texturqualität der Kacheln.

Unter FPS (Frames per Second) ist die Anzahl der pro Sekunde dargestellten Einzelbilder gemeint. Ist diese Rate zu niedrig, wirkt die Bewegung nicht flüssig, schwankt diese stark, können Animationen abgehackt wirken. Um Letzteres zu vermeiden, legen viele Spiele die Framerate auf einen Mittelwert fest und setzen diesen etwas niedriger an um ihn einfacher konstant aufrechterhalten zu können. Wie stark sich der Unterschied zwischen 30 und 60 FPS letztlich auswirkt, hängt stark vom einzelnen Spieler ab.

Für die nächste Konsolen-Generation – mit mehr Rechenleistung – gibt sich DICE jedoch optimistisch: »Ja, uns wäre es sehr Recht, dass die vierte Konsolen-Generation eher früher als später kommt, denn wir sind dafür bereit«.