Battlefield 3 : Mit niedrigen Einstellungen sieht Battlefield 3 auf dem PC so aus wie auf den Konsolen. Mit niedrigen Einstellungen sieht Battlefield 3 auf dem PC so aus wie auf den Konsolen. Eigentlich schon seit der offiziellen Ankündigung des Ego-Shooters Battlefield 3diskutieren zahlreiche Leute darüber, wie gut die Grafik der PC-Version im direkten Vergleich zur Konsolenfassung sein wird. Eine offizielle Antwort auf diese Frage gab der Entwickler Digital Illusions (DICE) im Rahmen der »GeForce LAN 6« in Kalifornien. Das besagte Event fand vom 14 bis 16. Oktober 2011 auf dem Flugzeugträger »USS Hornet« statt und umfasst unter anderem eine Präsentation von Battlefield 3.

Drew Henry and Johan Andersson von DICE zeigten einige Szenen aus dem Spielgeschehen und präsentierten dann eine Übersicht der möglichen Grafikeinstellungen von Battlefield 3 und deren Auswirkungen. Aus der besagten Liste ging unter anderem hervor, dass bei den niedrigsten Einstellungen (»Low Settings«) viele Dinge ausgeschaltet jedoch alle essentiellen Effekte zu sehen sein werden, um im Multiplayer-Modus keine Vor- beziehungsweise Nachteile entstehen zu lassen. Des Weiteren würden die sogenannten »Low Settings« der Grafikqualität der Konsolenversionen von Battlefield 3 entsprechen.

Außerdem gaben Henry und Andersson bekannt, dass die Einstellung »High« das Grafikniveau sei, für welches die Entwickler das Spiel eigentlich designt hätten. Es stelle die optimale Wahl für die Leute dar und benötige eine Grafikkarte der Klasse GeForce 560 Ti.

Einen Grafikvergleich zwischen der PC- und der PS3-Version von Battlefield 3 finden Sie in unserem Special-Video auf GameStar.de.