Battlefield 3 : Der nächste Patch für Battlefield 3 überarbeitet die Waffen. Der nächste Patch für Battlefield 3 überarbeitet die Waffen. Update: Mittlerweile hat sich der Entwickler Digital Illusions auch auf der offiziellen Webseite von Battlefield 3 zu Wort gemeldet und dabei eine vorläufige Liste aller geplanten Änderungen veröffentlicht - und nicht nur von den Waffen.

So ist unter anderem geplant, dass Spieler keinen Schaden mehr nehmen, wenn sie aus geringer Höhe auf den Boden fallen. Zudem soll das Aufstehen aus der Bauchlage etwas schneller erfolgen, um zum Beispiel Granaten besser entkommen zu können. Allerdings betonte der Entwickler dabei, dass es sich hierbei noch nicht um die finale Liste der Änderungen handelt. Bis zum Release des Patches können noch weitere Punkte hinzukommen.

Originalmeldung: Sollte alles nach Plan verlaufen, erscheint im März dieses Jahres der nächste Patch für den Ego-Shooter Battlefield 3. Neben diversen Bugfixes soll dieses Update unter anderem auch zahlreiche Änderungen an den Waffen vornehmen und somit das Balancing überarbeiten.

Auf der Webseite Symthic.com finden Sie ab sofort eine Liste der geplanten Änderungen. Diese Übersicht ist dazu gedacht, die Fans um Feedback zu bitten und ist keineswegs final. Alan Kertz von dem Entwicklerstudio Digital Illusions hat die Echtheit dieser Liste via Twitter bestätigt.

So ist unter anderem geplant, dass sämtliche Scharfschützengewehre in Zukunft einen »One Hit Kill« bei Schüssen aus einer Entfernung von weniger als 15 Metern ermöglichen. Des Weiteren wird der Schaden von vielen Sturmgewehren erhöht, während zum Beispiel die G18-Pistole etwas an Durchschlagskraft verlieren wird. Aber auch beim Zubehör sind einige Änderungen geplant. So sollen sich Schalldämpfer künftig nicht mehr negativ auf den Schaden der Waffe auswirken sondern auf die Distanz, bei der die Schadenswirkung abnimmt.

» Die vollständige Liste der geplanten Waffenänderungen in Battlefield 3 lesen

Battlefield 3
Ein hochgerüsteter schwerer Kampfhubschrauber ist der Schrecken aller Panzer. Und Infanteristen. Und Jets. Ein großer Schrecken halt.