Battlefield 3 : Vorher - Nachher: Aftermath und Endgame werden wohl beide ohne neue Waffen daher kommen. Zudem erhält nur Aftermath als Ausgleich einen neuen Spielmodus. Vorher - Nachher: Aftermath und Endgame werden wohl beide ohne neue Waffen daher kommen. Zudem erhält nur Aftermath als Ausgleich einen neuen Spielmodus.

Update (08.10.2012):
Wie wir vom EA-Kundendienst erfahren haben, handelt es sich bei der Produktbeschreibung und dem Werbebanner um einen Fehler. Die Beschreibungen der DLCs sollen noch ergänzt werden. Es soll definitiv neue Waffen in den kommenden DLCs geben.

Ursprüngliche Meldung:
Seit Monaten preist Electronic Arts auf der offiziellen Seite die Inhalte der fünf DLCs für den Ego-Shooter Battlefield 3 an und verkaufte bereits vorab Battlefield Premium. Dieser »Season Pass« gewährt Zugang zu allen fünf Erweiterungen zum Festpreis (etwa 45 Euro).

Nun aber wurden bei den aufgezählten Inhalten der DLCs »Aftermath« und »Endgame« Änderungen an diesem Werbebanner vorgenommen. Das stößt bei den Spielern in den Foren natürlich auf wenig Gegenliebe. Zum einen haben sie das Gefühl, sie hätten vorab die Katze im Sack gekauft und würden nicht das bekommen, was ihnen vorher kommuniziert wurde. Zum anderen: Electronic Arts schien es nicht für nötig zu erachten, die Änderungen vorab anzukündigen. Statt dessen wurde wortlos die Werbung geändert.

So könnte EA nun aber nicht nur einen weiteren Image-Schaden unter den Spielern erleiden, denn eine nachträgliche Änderung der Produktbeschreibung für etwas, was bereits bezahlt wurde, könnte die Spieler durchaus dazu veranlassen, ihr Geld zurück zu fordern. Nicht zuletzt deshalb, da anscheinend auch der eigentlich angekündigte Umfang geschrumpft ist.

Sowohl »Aftermath« als auch »Endgame« werden laut Werbung somit nun ohne neue Waffen aufwarten. Aftermath bekommt zwar alternativ einen neuen Spielmodus spendiert, bei Endgame hingegen prangen jetzt eben nur noch drei Features unter dem Packshot.

Via reddit.com