Battlefield 4 : Der Februar wird Spielern einiges bieten. Der Februar wird Spielern einiges bieten. Update (20. Februar 2014): DICE hat die ersten seiner sogenannten »Shortcut-Kits« für Battlefield 4 mittlerweile verfügbar gemacht. Normale Spieler erhalten ab sofort und noch bis zum 24. Februar 2014 das Hand-Guns-Kit, Premium-Spieler dürfen im selben Zeitraum auf das DMR-Kit zurückgreifen. Vom 25. Februar 2014 bis zum 4. März 2014 gibt es das Granaten-Kit für als Standard und das Shotguns-Kit für alle Premium-Spieler.

Konsolenbesitzer finden die Shortcut-Kits im In-Game-Store, wo sie lediglich auf das entsprechende Banner klicken oder nach dem Shortcut-Kit suchen müssen. PC-Spieler müssen sich bei Battlelog einloggen und finden die Inhalte anschließend in der Store-Sektion. Weitere Details gibt es auf battlefield.com.

Ursprüngliche Meldung: Nach einem holprigen Start und vielen mehr oder weniger hilfreichen Bugfixes möchte sich der Entwickler DICE bei den Battlefield 4 Spielern entschuldigen und für ihre Geduld bedanken. DICE-Chef Carl Magnus Troedsson erklärt jüngst auf dem offiziellen Battlelog-Blog, dass der »Fan-Appreciation-Month« für alle Spieler viele verschiedene Boni bieten wird.

So sollen alle Spieler für jeden Tag, an dem sie sich in das Battlelog einloggen, ein Battlepack der Stufe Bronze oder Silber erhalten. Die beinhalten zufällige Erfahrungsboosts, Waffenerweiterungen und Bemalungen. Bessere goldene Battlepacks sollen in Community-Events erhältlich sein. So müssen Spieler in der ersten Community-Aufgabe eine bestimmte Menge Nahkampftötungen in einem gewissen Zeitlimit schaffen.

An zwei Wochenenden soll zudem doppelte Erfahrungspunkte gesammelt werden können, Premiumspieler erhalten drei Wochenenden zusätzliche Erfahrung.

Auch so genannte »Shortcuts« werden den Spielern kostenlos direkt zur Verfügung gestellt, die eine ganze Waffengattung sofort freischalten. So können alle Pistolen und Handgranaten über die Shortcuts freigeschaltet werden, Premiumspieler dürfen zudem ab Februar auf alle Designated Marksman Rifles (DMRs) und Schrotflinten zurückgreifen, ohne diese mühsam freispielen zu müssen.

Mit »DICE Developer Talks« möchten die Entwickler zusätzliche Transparenz schaffen und in Interviews die Fragen der Community von DICE-Mitarbeitern beantworten lassen.

Neben all diesen Boni wird DICE natürlich auch weiter am Spiel arbeiten. So soll das Platoonsystem aus Battlefield 3 zurückkehren. In dem können sich Spieler in Communities zusammenschließen und ihre Statistiken vergleichen. Und auch am Netcode soll sich laut Troedsson im Februar einiges tun, Details verriet er bezüglich dem Bugfixing jedoch nicht.

Indes sieht Publisher EA die durchwachsenen Absatzzahlen von Battlefield 4 nicht im Zusammenhang mit der Vielzahl im Spiel enthaltenen Bugs. So erklärt COO Peter Moore jüngst, dass es keinen Zusammenhang zwischen Verkaufszahlen und Spielqualität gäbe (wir berichteten).