Ubisoft : Kehrt Michel Ancel Ubisoft den Rücken? Kehrt Michel Ancel Ubisoft den Rücken? Michel Ancel, Erfinder des Jump'n'Run-Helden Rayman und Kopf hinter der Entwicklung von Rayman Legends, plant offenbar zusammen mit seinem »fünf bis sechs Personen« umfassenden Team seinen Arbeitgeber Ubisoft Montpellier zu verlassen. Das will die französische Website Gamekult.com von mehreren Unternehmensnahen Quellen erfahren haben. Eine offizielle Bestätigung von Ancel oder Ubisoft fehlt zur Stunde noch.

Als Grund für den Weggang führe Ancel an, damit mehr Freiheit in der Erschaffung und Planung seines nächsten Spieleprojekts zu gewinnen. Die Trennung würde schon bald passieren - wie die Quellen berichten, würde Ancel gehen, sobald alle Arbeiten an Rayman Legends beendet sind. Ob die Entscheidung Ubisofts, die bereits fertige WiiU-Version von Rayman Legends bis in den September zu verschieben und das Hüpfspiel dann zeitgleich auch für PS3 und Xbox 360 zu veröffentlichen mit Schuld an Ancels geplanter Kündigung haben, ist nicht eindeutig geklärt. Eine Quelle behauptet, Ancel habe den Entschluss zu gehen bereits vorher gefasst. Zahlreiche Fans die extra für Rayman eine WiiU gekauft hatten, haben sehr verärgert auf die Verschiebung reagiert (wir berichteten).

Unklar bleibt, welches das nächste Projekt wird für das Ancel Ubisoft verlassen will. Neben Rayman hat Ancel auch die Welt von Beyond Good & Evil erdacht. Eine Fortsetzung des Actionspiels von 2003 wurde bereits 2008 angekündigt, dann aber immer wieder verschoben und zwischenzeitlich auf Eis gelegt.

Den Insidern zufolge würde die Trennung friedlich verlaufen und Ancel auch nach seinem Weggang mit Rayman verbunden bleiben. In welcher Rolle ist jedoch nicht bekannt.