CoD: Infinite Warfare : Call of Duty: Infinite Warfare bringt Terminal zurück, einen Kartenklassiker aus Modern Warfare 2. Call of Duty: Infinite Warfare bringt Terminal zurück, einen Kartenklassiker aus Modern Warfare 2.

Zum Thema Call of Duty: Infinite Warfare ab 39,95 € bei Amazon.de Ein neues Call of Duty, ein weiteres Kartenremake als Vorbestellerbonus: Wer Call of Duty: Infinite Warfare vorbestellt, erhält die Map Terminal. Das Original stammt aus Modern Warfare 2 und ist an die Flughafenmission angelehnt.

Den Flughafen tauscht Infinite Warfare aber gegen einen Raumhafen: Die Sci-Fi-Variante von Terminal spielt auf dem Mond. Während das Layout klassisch bleibt, dürfen sich Kenner zumindest auf einen Tapetenwechsel einstellen. Terminal wurde auch für Modern Warfare 3 neu veröffentlicht, war damals aber identisch zum Original.

Kampagne mit Commander Shepard und Jon Snow

Neben der Ankündigung des Terminal-Remakes hat Infinity Ward auch ein Gameplay-Video veröffentlicht, das die erste Mission aus der Kampagne zeigt. In der bricht zwischen den Erdtruppen der UNSA und der Kolonieförderation Settlement Defense Front ein Krieg aus, erster Schauplatz ist Genf und wenig später der Weltraum.

Spieler übernehmen Captain Reyes, der wie Commander Shepard in Mass Effect die Kontrolle über das Raumschiff UNSA Retribution übernimmt und vom Schiff aus Missionen startet. Der Gegenspieler der SetDef wird von Kit Harrington gespielt, den Fans von Game of Thrones in der Rolle des Jon Snow kennen.

Call of Duty: Infinite Warfare erscheint am 04. November 2016 für PC, Xbox One und PlayStation 4.

Call of Duty: Infinite Warfare
Wir spielen den gutaussehenden Buben rechts. Sein Name: Nick Reyes.