Counter-Strike: Global Offensive : Vorsicht Negev. Counter-Strikes Vorzeige-MG kostet derzeit so viel wie eine Galil. Vorsicht Negev. Counter-Strikes Vorzeige-MG kostet derzeit so viel wie eine Galil.

Zum Thema CS: GO ab 29 € bei Amazon.de Valve wünscht frohe Feiertage und hat ein Oster-Update für Counter-Strike: Global Offensive veröffentlicht. Wie immer müssen die Hühner für die Festlichkeiten herhalten, die ab sofort Hasenohren tragen und bunte Eier quer im Level verteilen.

Die Patch Notes finden sich auf der offiziellen Webseite von Counter-Strike.

Negev und Revolver sind zurück

Nach ihrer kurzen Abwesenheit sind der R8 Revolver und das Negev-Maschinengewehr wieder im kompetitiven Matchmaking verfügbar. Beide Waffen erhielten eine Überarbeitung, um sie im Spiel wieder attraktiver zu machen.

Der Revolver schießt nun schneller und kostet nur 700 Dollar, er steht damit ab der ersten Runde zur Verfügung. Ein einziger Schuss in den Oberkörper endet für Spieler ohne Kevlarweste tödlich. Wer da bereits mit der Stirn runzelt und sich um die Waffenbalance sorgen macht, darf sich auf die Negev freuen.

Das Maschinengewehr kostet derzeit nur 2000 Dollar und ist damit günstiger als eine Famas oder die P90. Der Preis ist laut Valve gezielt niedrig angesetzt, damit Spieler mit der neu balancierten Waffe experimentieren können. Die Negev feuert 16 Schuss lang extrem ungenau, danach verengt sich die Streuung zu einem tödlichen Strahl.

Revolver und Negev sollen nur zeitweise im Matchmaking verfügbar sein, damit Valve Daten sammeln und die Spieler die neue Balance ausloten können. Wie lange die Testphase dauert, ist nicht bekannt.

Weitere Änderungen

Die weiteren Neuerungen des Patches fallen weniger spektakulär aus und betreffen in erster Linie Interface, Audio und den baldigen Beta-Start von CS:GO in China. Beispielsweise lässt sich die Ausrüstung der Mitspieler ab sofort über eine Einstellung im Hauptmenü über den Köpfen anzeigen. Das macht es in jeder Situation einfacher, den Überblick über das Equipment des Teams zu behalten.

Geräusche auf Distanz sollen nun nicht mehr schrittweise leiser werden, sondern weich im Geräuschpegel abfallen. Und auch die Audioqualität von Valves eigener Surround-Sound-Lösung HRTF (Head Related Transfer Function) wurde verbessert.

Mehr zu HRTF: Valve stellt die Audio-Engine Steam Audio vor