DayZ : DayZ-Chefentwickler Dean »Rocket« Hall sucht die Herausforderung: Er will auf den über 8000 Meter hohen Everest klettern. DayZ-Chefentwickler Dean »Rocket« Hall sucht die Herausforderung: Er will auf den über 8000 Meter hohen Everest klettern. Dean »Rocket« Hall, der Lead-Designer des Bald-Vollpreis-Zombiespiels DayZ, hat heute auf dem offiziellen Blog des Spiels angekündigt, sich zwei Monate Urlaub nehmen zu wollen, um in Nepal auf Berge zu klettern: Sein Ziel ist der Gipfel des Mount Everest.

Die Vollversion von DayZ ist allerdings weder fertig noch ausgeliefert, weswegen manche Fans diesen Schritt für schlechtes Timing halten könnten. Hall versichert seiner Fanbasis, dass auch während seiner Abwesenheit alles nach Plan laufen würde:

»Ich sehe ein, dass es manchen Leuten gegen den Strich geht, dass ich mich einfach für zwei Monate aus dem Projekt ausklinke, um auf den Everest zu steigen. Ich hoffe, dass man erkennen kann, dass Bohemia ein großes, fähiges Team zusammengestellt haben, das auch während meiner Abwesenheit Innovation und Fortschritt für das Spiel bringen kann, das wir alle wollen. Es wird mit dem Release einfach so lange dauern, wie es dauert. Wir wollen die Alpha-Version in einem Zustand veröffentlichen, in dem sie in Punkto Sicherheit und Hacker-Abwehr wasserdicht ist - tatsächlich ist dies das einzige, was uns von der Veröffentlichung der Alpha abhält. Das heißt aber nicht, dass wir nicht in der Zwischenzeit etwas anderes machen können.«

Ein offizielles Release-Datum für die Standalone-Version von DayZ steht immer noch aus.