DayZ : Konzept 1: So könnte in Zukunft eine erste improvisierte Basis in DayZ aussehen. Sie wird den überlebenden als Zuhause und Lager dienen. Konzept 1: So könnte in Zukunft eine erste improvisierte Basis in DayZ aussehen. Sie wird den überlebenden als Zuhause und Lager dienen.

Zum Thema DayZ ab 8,05 € bei Amazon.de Die Standalone-Version von DayZ wird demnächst um echten Basisbau erweitert. Derzeit kann man zwar Zeltlager aufbauen und Loot darin verstauen. Neben den Zelten gibt es auch Lagerfeuer, Fässer und Kisten. Sogar eine Garten-Funktion ist schon dabei, mit der wir Gemüse anbauen. Nur leider: Unsere Mini-Lager sind anderen Spielern schutzlos ausgeliefert.

Das soll sich in Zukunft ändern! DayZ Producer Brian Hicks verriet im Interview auf der RTX 2015, was Spieler der Early-Access-Version erwartet. Demnach wird es möglich sein, Wände zu errichten, die mit Metallplatten verstärkt werden, sowie kleine Wachtürme zu konstruieren.

Für ausreichend Licht sorgen Lampen, die versorgt ein Generator mit Strom.

DayZ : Konzept 2: Die erweiterte Basis ist eine militärische Variante, die den Spielern einen stark erhöhten Schutz bietet, aber auch schwerer zu errichten ist. Konzept 2: Die erweiterte Basis ist eine militärische Variante, die den Spielern einen stark erhöhten Schutz bietet, aber auch schwerer zu errichten ist. Hicks stellte auch eine militärische Varianten der Basis vor. Die kugelsicheren Mauern bestehen aus Barriere-Sandsäcken, befüllt mit Erde oder Steinen. Solch eine Variante wird sehr aufwendig sein und den Spielern beim Bau viel Zeit kosten, jedoch bietet diese Basis auch einen höheren Schutz vor Plünderern.

Im Gegensatz zur DayZ Epoch Mod sollen die Strukturen zur Atmosphäre der Spielwelt passen und nicht hunderte Meter in die Höhe ragen können. Auch der DayZ-Grundgedanke, dass man zu jeder Zeit alles verlieren kann, wird hier bewahrt, denn die Basis kann von anderen Spielern eingenommen werden.

Noch gibt es keinen Release-Zeitraum für die neuen Features.

Weitere Infos rund um DayZ gibt es auf der Survival-Fanseite www.survivethis.news.