Diablo 3 : Blizzard gesteht einige Fehler bei Diablo 3 ein und gelobt Besserung. Blizzard gesteht einige Fehler bei Diablo 3 ein und gelobt Besserung. Trotz des großen Erfolgs von dem Action-Rollenspiel Diablo 3 gab und gibt es noch immer einige Dinge, die den Fans nicht gefallen. Unter anderem ist der oftmals kritisierte Online-Zwang nach wie vor ein großes Thema bei teilweise sehr emotional geführten Diskussionen. Zu diesem und anderen Problemen nahm jetzt Mike Morhaime, der Chef von Blizzard Entertainment, in einem Brief an die Community ganz offen Stellung.

Zunächst stellte Morhaime klar, dass der Online-Zwang von Diablo 3 keinesfalle eine Garantie dafür ist, dass es niemals Cheats oder Cracks geben wird. Bisher hat Blizzard zwar noch keinen voll funktionsfähigen Crack gefunden, doch der Online-Zwang ist langfristig vor allem für die Integrität des Spiels sehr wichtig.

»Ich verstehe absolut das Verlangen danach, Diablo 3 auch offline spielen zu können. Allerdings wurde Diablo 3 von Beginn als ein Online-Spiel konzipiert, das man gemeinsam mit Freunden genießen kann. Der Online-Zwang ist der beste Weg, um dieses Design zu unterstützen. (...) Es gibt jedoch noch immer Verbesserungen, die unserer Meinung nach die Online-Erfahrung erweitern und das kooperative Spielen lohnenswerter gestalten können. Dies bleibt eine unserer obersten Prioritäten in der Zukunft.«

Des Weiteren ging Morhaime auf die technischen Probleme beim Release von Diablo 3 ein. Laut seinen Aussagen hat Blizzard den enormen Ansturm der Fans schlicht und einfach unterschätzt.

»Bei Diablo 3 haben wir uns die Verkaufszahlen von anderen Blizzard-Spielen und auch die Zahlen der Vorbestellungen angesehen. Wir haben unsere Schätzungen sogar noch erhöht, um sichergehen zu können, dass wir zusätzliche Kapazitäten haben - das dachten wir zumindest. Letztendlich war es einfach nicht genug. Das ist etwas, das wir bei künftigen Veröffentlichungen verbessern müssen.«

Außerdem sprach Morhaime noch über neue Inhalte und Updates, die in absehbarer Zukunft für Diablo 3 erscheinen werden. Unter anderem will Blizzard neue legendäre Gegenstände einführen.

»Mit dem Patch 1.0.4 wird es weitere Verbesserungen geben. Beim Balancing des Spiels wird dieses Update einige Änderungen einführen, um die Vielfältigkeit der Fertigkeiten-Builds zu erhöhen. Einige selten verwendete, zu schwache Fähigkeiten werden verbessert. (...) Patch 1.0.4 wird einige neue und verbesserte legendäre Gegenstände umfassen. Diese werden interessanter, mächtiger und epischer sein - in einer Art und Weise, die man vielleicht nicht erwartet.«

Wann genau dieser Patch für Diablo 3 erscheinen wird, verriet Morhaime allerdings nicht.

» Weitere Details zu Diablo 3 auf unserer Partnerseite Diablo-3.net.

Bild 1 von 383
« zurück | weiter »
Diablo 3
Unsere Zauberin lebt mit der neuen Feuerrune für die arkane Kugel ihre pyromanische Ader aus.