Diablo 3 : Die Auktionshäuser des Hack'n'Slays Diablo 3 wurden am 18. März 2014 abgeschaltet. Die Auktionshäuser des Hack'n'Slays Diablo 3 wurden am 18. März 2014 abgeschaltet.

Update (18. März 2014): Nun ist es soweit: Blizzard hat am heutigen Dienstag, den 18. März 2014 um 11:00 Uhr sowohl das Gold- als auch das Echtgeldauktionshaus aus seinem Hack'n'Slay Diablo 3 entfernt. Sich im Auktionshaus befindende Gegenstände können dem Entwicklerteam zufolge aber trotzdem noch bis zum 24. Juni 2014 abgeholt werden.

Eine umfangreiche deutsche FAQ mit den wichtigsten Fragen zur Abschaltung des Auktionshaus-Features findet sich auf battle.net.

Update (18. September 2013): Mittlerweile hat Blizzard Entertainment eine spezielle FAQ-Sektion auf der offiziellen Webseite eingerichtet, um die wichtigsten Fragen der Fans zum Ende des Auktionshauses in Diablo 3 zu beantworten.

Unter anderem stellt der Entwickler dabei nochmals klar, dass die Schließung sowohl das Gold- als auch das Echtgeldauktionshaus betreffen wird. Interessant ist unter anderem die Antwort auf die Frage, warum Blizzard das Auktionshaus erst in zirka einem halben Jahr und nicht zu einem früheren Zeitpunkt schließen wird.

»Da sowohl das Gold- als auch das Echtgeldauktionshaus täglich rege besucht werden, wollten wir euch nach dieser Entscheidung zeitnah Bescheid geben, damit ihr so viel Vorlauf wie möglich erhaltet. Außerdem ist die Entfernung der Auktionshäuser aus dem Spiel keine Kleinigkeit, und es gibt viele offene Fragen in den Bereichen Technik und Gameplay, die vor der Umsetzung dieser Änderung gelöst werden müssen.«

Weitere Fragen und die dazugehörigen Antworten finden Sie in der besagten FAQ-Sektion.

Originalmeldung: Blizzard macht ernst: Nachdem das Entwicklerteam hinter Diablo 3in der jüngeren Vergangenheit bereits diverse Male durchblicken ließ, nicht wirklich zufrieden mit den Auswirkungen des Auktionshauses auf das Core-Gameplay seines Hack'n'Slays zu sein, zieht es nun die Konsequenzen und wird das komplette Auktionssystem aus dem Spiel entfernen.

Auf der offiziellen Webseite unter battle.net heißt es dazu, dass man die Auktionshäuser (In-Game-Gold und Echtgeld) ursprünglich konzipiert und implementiert habe, um ein praktisches und sicheres Handelssystem anbieten zu können. Viele Spieler hätten durch das Ausnutzen der Möglichkeiten, die das Auktionssystem biete, jedoch das Kern-Gameplay von Diablo 3 untergraben: »Monster umzunieten, um tolle Beute abzustauben«. Deshalb werde man sowohl das Gold- also auch das Echtgeldauktionshaussystem demnächst aus dem Spiel entfernen.

»Wir sind der Ansicht, dass dieser Schritt in Kombination mit dem neuen Beutesystem (auch unter ›Loot 2.0‹ bekannt), das mit Reaper of Souls entwickelt wird, ein lohnenderes Spielerlebnis für unsere Spieler schaffen wird.«

Endgültiger Abschalttermin für die Auktionshäuser ist der 18. März 2014. Die genauen Details zum Ablauf der Schließung sollen im Laufe der kommenden Wochen und Monate bekannt gegeben werden. Gut möglich übrigens, dass der Tag, an dem das Auktionshaussystem sein Ende findet, gleichzeitig auch der Tag ist, an dem die Inhalts-Erweiterung Reaper of Souls erscheint.

Diablo 3 Interface
Das Heldenauswahlmenü