Diablo 3 : Mit dem Controller wird sich Diablo 3 auf dem PC (offiziell) wohl definitiv nie spielen lassen. Blizzard hält einen entsprechenden Support für unsinnig. Mit dem Controller wird sich Diablo 3 auf dem PC (offiziell) wohl definitiv nie spielen lassen. Blizzard hält einen entsprechenden Support für unsinnig. Nach der Ankündigung der Konsolen-Version von Diablo 3dürfte sich der eine oder andere PC-Spieler vielleicht die Frage gestellt haben, ob nicht die Möglichkeit besteht, auch die PC-Fassung irgendwann einmal optional mit einem Controller spielen zu können.

Laut Matthew Berger, Senior-Level-Designer der Konsolen-Version, wird dies definitiv nicht der Fall sein. Im Rahmen der diesjährigen BlizzCon führte der Blizzard-Mitarbeiter laut eurogamer.net aus, dass sich das PC-Original spielerisch deutlich von den Ablegern für die Konsolen unterscheide, so dass eine Controller-Unterstützung auf dem PC einfach keinen Sinn machen würde:

»Der Rhythmus auf dem PC ist tactactactactactac - man klickt mit der Maus und sagt seinem Charakter, wohin er sich bewegen soll. Der Rhythmus ist ein ganz anderer«, so Berger.

Auf den Konsolen befinde sich die eigene Spielfigur einfach viel mehr in Bewegung, da mit dem Analog-Stick stets nachjustiert werde, so der Designer weiter:

»Wenn man auf dem PC spielt, dann schaut man nicht so viel auf den Charakter. Man ist weitestgehend auf den Cursor fokussiert. Auf den Konsolen hingegen ist das komplette Gegenteil der Fall.«

Hinzu käme, dass neben der Steuerung auf dem PC auch das Interface und das Gameplay an sich entsprechend angepasst werden müssten, führt Berger abschließend aus.

Diablo 3 Reaper of Souls
Im fünften Akt erwarten uns immer mal wieder gut inszenierte Bosskämpfe – hier allerdings nur gegen einen »normalen« Boss, keinen der Hauptbosse.