Diablo 3 : Mit Patch 2.3.0 halten die Ruinen von Sescheron Einzug in Diablo 3. Blizzard gewährt in einer neuen Vorschau einen kleinen Ausblick auf das Areal. Mit Patch 2.3.0 halten die Ruinen von Sescheron Einzug in Diablo 3. Blizzard gewährt in einer neuen Vorschau einen kleinen Ausblick auf das Areal.

Zum Thema Diablo 3 ab 13,99 € bei Amazon.de Blizzard hat eine kleine Vorschau auf den kommenden Patch 2.3.0 für Diablo 3 veröffentlicht. Darin geht es insbesondere um das neue Gebiet der Ruinen von Sescheron, das mit dem Update seinen Weg in die Spielwelt des Hack & Slays finden wird.

In dem neuen Areal lässt sich die Hintergrundgeschichte der Barbaren näher erforschen. Diablo-Veteranen kennen die Gegend zudem vielleicht noch aus Diablo 2: Darin diente die nun zerstörte Festung als Schutz des Zugangs zum Arreat. In Lord of Destruction ließ Baal das Bollwerk dann zerstören.

Auf dem Public Test Realm können die Ruinen von Sescheron übrigens schon erkundet werden. Sie lassen sich finden, indem die Karte von Akt III im Abenteuermodus geöffnet und der neue Wegpunkt oben rechts ausgewählt wird.

Vorher sollten neugierige Spieler aber unbedingt mit Zoltun Kull sprechen und die Quest beginnen, um Kanais Würfel (den Nachfolger des Horadrim-Würfels) zu finden. Den Entwicklern zufolge sollten die Spieler übrigens vorsichtig sein, wenn sie diese gefährlichen Ruinen erkunden. Neben Trauer lauern hier auch Tod und Verderben.

Diablo 3 - Ultimate Evil Edition
Natürlich können wir mit einem Level 1-Charakter auch in den vierten Akt springen - allerdings müssen wir dann unsere Strategie dementsprechend anpassen.