Making Games News-Flash : Das nächste große und bisher noch unangekündigte Spiel von Blizzard Entertainment soll Free2Play werden. Das berichtet das Branchenmagazin Develop-Online und beruft sich dabei auf eine interne Quelle des Unternehmens. Im Moment arbeitet Blizzard an der Fertigstellung von Diablo 3sowie dem WoW-Addon Mists of Pandariaund Starcraft 2: Heart of the Swarm. Das Online-Rollenspiel »Project Titan« ist ebenfalls mitten in der Entwicklung.

Den größten finanziellen Erfolg hatte Blizzard bisher mit dem Abo-Modell bei World of Warcraft. Das Blizzard neben Abos zukünftig auch andere Geschäftsmodelle in Betracht zieht, verriet COO Paul Sams bereits auf der BlizzCon 2011: »Wir haben nichts gegen das [Free2Play-] Konzept, bisher hat lediglich kein Spiel dazu gepasst. Aber das bedeutet nicht, dass wir es nicht könnten. Es ist durchaus möglich.«

Eine Mischung probiert Blizzard bereits bei Diablo 3, das als normales Vollpreisspiel erscheint. Im Spiel ist aber zusätzlich ein Auktionshaus integriert, über das Spieler Gegenstände von anderen Spielern mit (umgerechneten) Echtgeld kaufen können. Von den Transaktionen behält Blizzard einen kleinen Teil als Gebühr ein.

In den letzten Jahren haben sich bereits mehrere große Entwickler und Publisher wie Electronic Arts, Valve, oder Sony Online Entertainment dem Free2Play-Segment geöffnet.


Weitere aktuelle Meldungen:

  • Unity präsentiert Version 3.5 und neue Animations-Techniken auf der GDC

» alle Details lesen Sie auf makinggames.de

Link des Tages
Im Smithsonian American Art Museum startet nächsten Monat die Ausstellung »The Art of Video Games«. Eine Fotostrecke zeigt die Aufbauarbeiten.

» The Art of Video Games im Smithsonian Museum


Über die großen und die kleinen Geheimnisse der Spieleentwicklung schreiben bei uns die Entwickler selbst – und zwar jede Ausgabe im Making Games Magazin und jeden Tag auf makinggames.de.