Download Art:Patch Version:v1.05 (von 1.04) Größe:95,2 MByte Sprache:Deutsch Downloads:87 Download » Jetzt Downloaden Mit dem Download zum Patch 1.05 für das Aufbauspiel Die Siedler 7 können Sie die 6. und 8. Kampagnenkarte nun auch im Scharmützel- und Multiplayer-Modus nutzen. Die Maps »Wolffelden« und »Sandbeken« wurden entsprechend angepasst. Außerdem liefert das Update Verbesserungen bei der Benutzeroberfläche durch neue Hinweissymbole. Zudem wird unter anderem das Logistikmenü um neue Kontextmenüs erweitert.

Neben den Verbesserungen, die der Patch 1.05 für Die Siedler 7 liefert, bügelt das Update auch einige Fehler aus, beispielsweise bei der Accountauthentifizierung und bei der Berechnung von gewonnenen Münzen.

Dieser Download kann nur auf gepatchte Version (v1.04) von Die Siedler 7 installiert werden. Das Update kann aber auch beim nächsten Spielstart automatisch über den Ubistarter heruntergeladen werden. Wenn Sie Die Siedler 7 in einer früheren Version oder gar in der Verkaufsfassung installiert haben, greifen Sie bitte zum vollen Patch.

Patch-Notes der Version 1.05

Verbesserungen

-Sektoren, zu denen die Spieler durch das Beenden besonderer Missionen Zugang erlangt haben, werden nun auf der Übersichtskarte mit einem Symbol gekennzeichnet.
-Ein Warnsymbol signalisiert, wenn bei sich im Bau befindlichen Gebäuden bestimmte Werkzeuge oder Rohstoffe fehlen.
-Ein neues Symbol zeigt an speziellen Gebäuden an, wenn Ausbildungen aufgrund Populations- oder Militärlimit unterbrochen werden.
-Die Handhabung des Logistik Menüs wurde verbessert. Ein einfacher Klick auf einen Vorgang öffnet ein Kontext Menü, welches es dem Spieler ermöglicht den Vorgang zu pausieren, abzubrechen oder entsprechend Priorität nach oben zu verschieben.
-Informationen über die aktuelle Position des Spielers sowie verbesserte Navigationsmöglichkeiten auf der Ranglistenübersicht
-Es besteht die Möglichkeit den Standard-Port des Spiels zu ändern, falls es zu Problemen mit dem Router kommen sollte:
Fügt diese Zeile der "Options.ini" Datei (C:\Dokumente und Einstellungen\DeinName\Dokumente\DieSiedler7\Options.ini) hinzu.

[Netzwerk]
DefaultPort = 9205
Der Standardwert ist 9103 - alles andere sollte funktionieren

Fehlerbehebungen

-Behebt ein Problem was bei der Accountauthentifizierung auftreten kann (erste Anmeldung)
-Behebt einige zufällige Abstürze
-Behebt seltenes Abstürzen beim Auslösen von Erdbeben
-Behebt den Fehler, dass manche Achievements nicht freigeschaltet werden
-Behebt einen möglichen Nutzen aus dem Rückzug von Armeen bei der Eroberung eines Sektors zu ziehen
-Behebt falsche Berechnung von gewonnen Münzen
-Behebt einen Fehler bei dem die Spielerpunkte gelegentlich im Profil gelöscht wurden
-Sengende Hitze: Passt die Anzahl von Einheiten in neutralen Sektoren an

Neue Inhalte

-Die 6. und 8. Kampagnenkarte wurden speziell für den Scharmützel- und Multiplayermodus angepasst.

Wolffelden

Das Land Wolffelden ist von einem riesigen Fluss umgeben, durchzogen von Bächen und mit einem mächtigen Wasserfall versehen. Zwei Mächte mit unterschiedlichen Ausgangsbedinungen kämpfen um die Vorherrschaft in diesem fruchtbaren Land. An der Spitze des Hochplateaus befindet sich, die vielen Flüsse überragend, eine alte Stadt die einen Siegpunkt darstellt. Auf dem Weg zum Sieg kann auch der mächtige Werwolf aus dem verwunschenen Wald von Nutzen sein. Am Ufer befindet sich der einzige Hafen von Wolffelden. Wähle deine Taktik mit Bedacht und abhängig von deiner Ausgangssituation.

Sandbeken

Drei Rivalen kämpfen um die Herrschaft von Sandbeken. Abhängig vom jeweiligen Startpunkt sollte dabei genau überlegt werden, welche Strategie man verfolgt. Dichter Rauch steigt von den zentralen Sümpfen auf und vernebelt die umliegenden Gebiete. Ein Schlüssel zum Erfolg kann sein den Sumpf zu durchqueren oder Einfluss auf den anschließenden Sektor innerhalb des Sumpfgebietes zu bekommen. Darüber hinaus gibt es zwei weitere Sektoren, die von taktischer Wichtigkeit sind und Siegpunkte bieten. Sowohl der Hafen im Norden als auch der Marktplatz in den südlichen Bergen bieten reichhaltige Handelsmöglichkeiten.