Die Sims 3 ist ein sehr genügsames Spiel und braucht weder eine besonders starke CPU, noch eine aktuelle Grafikkarte, um flüssig Spielen zu können. Aufgrund der komplexen Umgebung mit vielen kleinen Details benötigen Sie aber viel Arbeitsspeicher, um ständige Nachladeruckler zu vermeiden. Wie ohne nervende Ruckler Ihren Sims zu einem schönen Leben verhelfen erfahren Sie hier.

Technikcheck: Die Sims 3 : Die Sims 3: Technikcheck-Tabelle Die Sims 3: Technikcheck-Tabelle

Grafikdetails im Vergleich

Technikcheck: Die Sims 3 : Minimale, mittlere und maximale Details. Minimale, mittlere und maximale Details.

Technikcheck: Die Sims 3 : minimale Details minimale Details 1024x768, minimale Details
In minimalen Einstellungen sehen vor allem Texturen besonders unscharf aus. Auf Schatten und entfernte Details müssen Sie ebenfalls verzichten.

Läuft so mit:
* Athlon XP 2500+
* 1,0 GByte RAM
* Radeon 9700 Pro

Technikcheck: Die Sims 3 : mittlere Details mittlere Details 1680x1050, mittlere Details
Schon mit mittleren Einstellungen sehen die Texturen scharf aus, fast alle Objekte sind schattiert und es gibt mehr Details.

Läuft so mit:
* Athlon 64 4000+
* 2,0 GByte RAM
* Geforce 7800 GTX

Technikcheck: Die Sims 3 : maximale Details maximale Details 1920x1200, maximale Details
In maximalen Details kommen Sie in den Genuss von scharfen Texturen, weiter entfernten Landschaftsdetails und mehr Schatten.

Läuft so mit:
* Athlon 64 X2 5000+
* 2,0 GByte RAM
* Geforce 8800 GT