Die Sims 4 : Keine Sims für Journalisten - Publisher Electronic Arts will keine Testmuster von Die Sims 4 an die Presse schicken, um Tests vor der Veröffentlichung zu vermeiden. Keine Sims für Journalisten - Publisher Electronic Arts will keine Testmuster von Die Sims 4 an die Presse schicken, um Tests vor der Veröffentlichung zu vermeiden.

Erneut fängt sich der Publisher Electronic Arts Ärger mit Die Sims 4 ein.

So berichtet der IGN-Redakteur Dan Stapleton via Twitter, dass niemand eine Testversion vor dem offiziellen Release erhalten wird - auch nicht Journalisten. EA möchte scheinbar keine Tests von Die Sims 4 vor der Veröffentlichung sehen.

Der Vorfall ist übrigens in der Geschichte der Serie einmalig: Ebenfalls via Twitter meldet der Gamespot-Redakteur Kevin VanOrd, dass man bisher jedes noch so kleine Add-On von Die Sims 3 von EA erhalten habe.

Die Sims 4 stand bereits zuvor in der Kritik, da viele Inhalte und Features der Vorgänger ersatzlos gestrichen wurden. Viele Fans fürchten, dass die Inhalte später kostenpflichtig nachgereicht werden sollen.

Die Lebens-Simulation Die Sims 4 erscheint am 4. September 2014 für den PC.

» Zur Preview von Die Sims 4 auf GameStar.de

Die Sims 4
Die Pools wurden recht schnell per Gratisupdate nachgereicht und verbessern die Laune drastisch. Vor allem, wenn man beim Planschen mit den Liebsten plaudert.