Die Sims 4 : Wenn die Lebenssimulation Die Sims 4 keinen Erfolg hat, wird es laut dem Produzenten keinen Nachfolger mehr geben. Wenn die Lebenssimulation Die Sims 4 keinen Erfolg hat, wird es laut dem Produzenten keinen Nachfolger mehr geben.

Die Lebenssimulation Die Sims 4 ist seit der vergangenen Woche offiziell auf dem Markt. Die Reaktionen der Fachpresse ist bisher noch relativ verhalten, die Kritik der Spieler mitunter vernichtend. Das geht auch am Entwickler Maxis Software nicht spurlos vorbei. Denn sollte Die Sims 4 keinen Erfolg haben, sieht es düster aus für die Zukunft der gesamten Serie.

So meldete sich Grant Rodiek, der Produzent des Spiels, jetzt im offiziellen Forum zu Wort. Dort erklärte er zunächst, dass sich Maxis Software derzeit vollständige auf Die Sims 4 konzentriert und keineswegs bereits an einem Nachfolger arbeitet. Einen solchen wird es im schlimmsten Fall nämlich überhaupt nicht mehr geben.

»Wir arbeiten derzeit nicht an Die Sims 5. Wir denken nicht an Die Sims 5. Wenn Die Sims 4 keinen Erfolg hat, wird es kein Die Sims 5 geben.«

Das sind klare Worte. Allerdings ist nicht bekannt, was genau Maxis Software und Electronic Arts in diesem speziellen Fall als Erfolg bezeichnen. Sind es nackte Verkaufszahlen, die Wertungen aus der Fachpresse oder das Feedback der Fans? Möglicherweise werden wir diesbezüglich schon bald mehr wissen.

» Test zu Die Sims 4 mit Test-Video

Die Sims 4
Die Pools wurden recht schnell per Gratisupdate nachgereicht und verbessern die Laune drastisch. Vor allem, wenn man beim Planschen mit den Liebsten plaudert.