Doom 1 & 2 : Doom und der Nachfolger Doom 2 sind nicht mehr indiziert und sollen demnächst in Deutschland wiederveröffentlicht werden. Doom und der Nachfolger Doom 2 sind nicht mehr indiziert und sollen demnächst in Deutschland wiederveröffentlicht werden. ZeniMax Germany (Bethesda) will die Ego-Shooter Doom und Doom 2 wieder nach Deutschland bringen. Beide Titel sollen hierzulande wiederveröffentlicht werden, kündigte das Unternehmen in einer Pressemitteilung an, nachdem die Spiele vor einigen Wochen vom Index als jugendgefährdende Medien geflogen waren. Die neue USK-Altereinstufung für beide Spiele gibt eine »ab 16 Jahren«-Freigabe. Damit können die Spiele in Deutschland beworben und verkauft werden. Wann Doom und Doom 2 bei uns wieder im Laden steht oder ob beide Titel nur digital angeboten werden, verriet der Publisher und Rechteinhaber der id-Software-Spiele nicht. Doom wurde ursprünglich 1993 veröffentlicht und gilt als Genrebegründer des Ego-Shooters, auch wenn es vorher schon ähnliche Spiele gab.

Erst gestern hatte Bethesda bestätigt, dass Quake, ebenfalls ein von id Software entwickelter Ego-Shooter und ebenfalls ein Meilenstein des Genres, von der Liste der indizierten Spiele gestrichen wurde. Derzeit läuft bei der USK die Altersprüfung, damit das Spiel eine Alterfreigabe bekommt und in Deutschland wieder verkauft werden kann.