Zum Thema Doom ab 9,49 € bei Amazon.de DOOM für 35,99 € bei GamesPlanet.com Der bekannte Speedrunner DraQu hat einen neuen Zeitrekord im Durchspielen des neuen Shooters Doom aufgestellt: Lediglich 89:56 Minuten hat er benötigt, um vom Anfang des Spiels ans Ende zu gelangen.

Die Einstellungen für den Rekord: Niedrigster Schwierigkeitsgrad und Standard-Any%-Regeln. Der Begriff stammt noch aus alten Metroid-Zeiten und bedeutet im Grunde, dass der Speedrunner das Spiel nicht komplettieren (100%) sondern lediglich ans Ende gelangen muss.

Und so nutzt DraQu in seinem Versuch dann auch diverse Glitches aus und gelangt so unter anderem durch eigentlich undurchdringliche Wände.

Der vorherige Rekord lag übrigens bei 90:54 Minuten - und wurde ebenfalls von DraQu aufgestellt.

Doom im Test auf GameStar.de

Bild 1 von 56
« zurück | weiter »
Doom
Wenn wir die Monster schon angeschossen haben, verändert sich ihr Aussehen entsprechend. Dieser Hellknight ist bereits ein bisschen matschig.