Dragon Age: Origins : Bevor noch ein falscher Eindruck von Dragon Age: Origins entsteht, hat Entwickler Bioware einen Videotrailer mit echten Spielszenen zum Fantasy-Rollenspiel nachgeschoben. In dem drei Minuten langen Film begleiten Sie eine klassische Party mit Nahkämpfern und Magiern, die in einen Turm eindringt und sich einen harten Kampf mit dem dortigen Blight-Boss liefert. Die beiden vorherigen Trailer mit Zwischensequenzen gaben den Rahmen für dieses Demovideo vor.

Während im Tal die gewaltige Schlacht zwischen den Menschen, Elfen und den Horden der Blight-Monster tobt, muss die Gruppe ein Leuchtfeuer in einem höher gelegenen Turm entzünden, um Verstärkung zu rufen. Eine Wache warnt uns vor den Bestien, die das Gebäude überrannt haben. Wenn Sie wollen, können Sie ihn rekrutieren und in die Party nehmen oder aber Sie lassen ihn an Ort und Stelle weiterkämpfen. Das Dialogsystem ist klassisch Bioware: Sie haben bei jedem Gespräch mehrere Auswahlmöglichkeiten, die sich später auf das Spiel auswirken sollen. So treffen Sie beispielsweise einen Gefangenen, der Ihnen erzählt, er habe den Schlüssel zu einer magischen Truhe mit wertvollen Gegenständen. Entweder Sie töten ihn und stehlen den Schlüssel. Oder aber Sie geben ihm das gewünschte Essen und erhalten den Schlüssel als Belohnung.

» Zum Gameplay-Video von Dragon Age: Origins (Spieldauer: 3:02 Minuten)
» Alle Infos zum Spiel gibts auf der Dragon Age-Übersichtsseite

Dragon Age: Origins : Die Kämpfe erinnern ebenfalls an frühere Bioware-Titel wie Baldur's Gate 2 oder Knights of the Old Republic. Sie können jederzeit die Kämpfe pausieren, Befehle geben, den Kampf fortsetzen und die mehr oder weniger gelungenen Auswirkungen betrachten. Natürlich ist der Wechsel zwischen den vier Charakteren jederzeit möglich -- je nachdem ob Sie lieber gerade das Schwert schwingen wollen oder einen mächtigen Feuerzauber wirken wollen. Während sich die Kämpfe in Mass Effect eher wie in einem Shooter spielten, steht in Dragon Age die Taktik und das Gruppenspiel wieder im Vordergrund. Dem Video nach zu urteilen, reagieren sowohl die Charaktere als auch die Monster auf die Umgebung und nutzen Sie aus. Ganz am Ende springt einer der Party-Mitglieder dann auf den Riesen und versetzt ihm den finalen Todesstoß.

Bild 1 von 331
« zurück | weiter »
Dragon Age

Hier die wichtigsten Fakten zu Dragon Age:

  • Release: Das Spiel soll Anfang 2009 für PC erscheinen -- möglicherweise später auch für Konsolen; das Spiel ist seit rund vier Jahren in Entwicklung

  • Origin-System: Im Auftakt des Spiels entscheiden Sie »wie Sie die Welt sehen und wie die Welt Sie sehen wird« -- offenbar ein Fallout-artiger Vorspann, wo Sie Herrkunft und den gesellschaftlichen Status ihres Charakters festlegen

  • Welt: Dragon Age verwendet diesmal keine Lizenz; die Geschichte wurde neu erdacht und soll eher düster und erwachsen sein (in den USA wird ein Mature-Rating "ab 17" angestrebt); es soll eine offene Welt (wie Oblivion, Gothic 3) geben; jede Handlung und Entscheidung soll Auswirkungen auf den Verlauf der Geschichte haben; sie können Verbündete gewinnen, Allianzen schmieden oder auch erbitterte Feindschaften aufbauen

  • Geschichte: Sehr wenig ist bisher dazu bekannt, bisher hört sich das noch nach der etwas einfallslosen Gut- gegen Böse-Story ala Herr der Ringe an -- offenbar kämpft eine Allianz von Menschen und Elfen gegen ein Horde von Oger- und Gremlin-artigen Monstern die Blight genannt werden; offenbar sind sie ein Nebeneffekt eines jüngst in der Welt aufgetauchten Erz-Dämons; Bioware verspricht aber, dass sich die Geschichte mehr Facetten hat, als nur die übliche Schwarz- und Weiß-Malerei

  • Charakter: Wie in Mass Effect können Sie einen männlichen oder weiblichen Charakter mit bestimmten Spezialisierungen erstellen; im Laufe der Geschichte lernt dieser dann neue Spezialangriffe, Fähigkeiten, Zaubersprüche und Talente; wenn Sie sich schlecht benehmen, soll das ihren Ruf beeinträchtigen und sich auf das Verhalten von anderen Figuren in der Spielwelt auswirken

  • Kampf: Echtzeit, mit der Möglichkeit jederzeit das Spiel zu pausieren; alle Party-Mitglieder können gespielt werden; Sprüche lassen sich zu verschiedenen Kombos für besonders starke Angriffe kombinieren; soweit bisher bekannt, gibt es drei Hauptklassen (Kämpfer, Magier und Dieb) mit zahlreichen Untergruppen/Spezialisierungen