Fallout 3 : Offenbar arbeitet Bethesda daran, Games for Windows Live aus Fallout 3 zu entfernen. Offenbar arbeitet Bethesda daran, Games for Windows Live aus Fallout 3 zu entfernen. Die Steam-Version von Fallout 3 hat kürzlich ein Update erhalten, mit dem Bethesda anscheinend erste Schritte unternommen hat, den Kopierschutz von Games for Windows Live (GFWL) aus dem Rollenspiel zu entfernen. Damit wurden einige Datenbank-Einträge im Zusammenhang mit der Authentifizierung über GFWL gelöscht.

Berichten zufolge (etwa auf Bluesnews) läuft Fallout 3 auf Steam seither ohne dass das Interface von Games for Windows Live nach dem Ausführen auftaucht. Komplett aus dem Spiel entfernt wurde die Plattform offenbar aber noch nicht. Das Spiel soll sich nach der Deinstallation des GFWL-Clienten nämlich nicht mehr starten lassen.

Microsoft will Games for Windows Live bis zum Juli dieses Jahres komplett einstellen. Deshalb arbeiten schon einige Entwickler daran, die Anbindung zu dem Dienst aus ihren Spielen zu entfernen. Das betrifft also nicht nur Fallout 3, sondern zum Beispiel auch DiRT 3 oder etliche Titel des Publishers Capcom.

Bild 1 von 321
« zurück | weiter »
Fallout 3