H1Z1 : H1Z1 wird zum Launch zwar an die 200 Server haben, jedoch keinen einzigen davon in Europa. H1Z1 wird zum Launch zwar an die 200 Server haben, jedoch keinen einzigen davon in Europa.

Schlechte Nachrichten für alle europäischen Spieler des kommenden H1Z1: Zwar stehen zum Launch des Online-Zombie-Survival-Spiels rund 150 bis 200 Server bereit - die jedoch sind allesamt in den USA beheimatet. Das hat nun John Smedley, der Präsident des Entwicklerstudios und Publishers Sony Online Entertainment in einigen Tweets auf twitter.com verraten.

Allerdings wird es wohl nicht allzu lange dauern, bis auch in Europa die erste Server-Farm etabliert wird: Wie Smedley weiterhin ankündigte, soll schon bald auch eine Unmenge an EU-Servern an den Start gehen. Wann es soweit sein wird, verriet der SOE-Chef jedoch nicht.

Allerdings verriet Smedley dann noch einige weitere Details. So wird es am Release-Tag von H1Z1 auch einige reine PvE-Server geben, auf denen Kämpfe gegen andere Spieler dann nicht möglich sein werden.

»Wir werden sowohl Vanilla-PvE als auch Hardcore-PvE haben. Letztere setzen Headshots [zum Töten von Zombies[ voraus und unterstützen eine First-Person-Ansicht.«

Beide Varianten gibt es übrigens auch bei den PvP-Servern.

H1Z1 startet nach einigen Verschiebungen und Unklarheiten am 15. Januar 2015 in die Early-Access-Phase. Erst vor wenigen Tagen gab das Entwicklerteam die offiziellen Systemanforderungen des Spiels bekannt.

Bild 1 von 90
« zurück | weiter »
H1Z1
Gegen Zombies und aggressive Mitspieler sind Pfeil und Bogen zwar nicht allzu effektiv. Dafür lässt sich beides relativ schnell und einfach gleich zu Beginn herstellen.