Die letzte Szene im ersten Half-Life: Gordon Freeman, Physik-Doktor und Held wider Willen, hat die Wahl. Tod durch die Xen-Alienrasse oder ein Job als Handlanger des »G-Man« - eines zwielichtigen Anzugträgers, der Gordon immer einen Schritt voraus zu sein scheint. Freeman wählt das Leben. Und so beginnt Half-Life 2 mit einem Gespräch zwischen Freeman und seinem Chef, dem G-Man. Die beiden sind in einem Zug unterwegs zum nächsten Einsatzziel - einer Stadt irgendwo im Ostblock, die als Zufluchtsstätte vor außerirdischen Invasoren, den Combine, dient. Denn die Erde ist Besatzungszone: Nach einem missglückten Experiment (in Half-Life) überrannten die Xen-Aliens die Menschheit, die nach einem kurzen Krieg kapitulieren musste - ein leichtes Opfer für die Combine und ihre Verbündeten.

Die Atmosphäre

City 17 - ein trostloser Zufluchtsort: Fliegende Kameras schwirren umher und fotografieren jede verdächtige Person, die Bevölkerung lebt in Angst. Durch die Häuserschluchten staksen gewaltige Strider, turmhohe, spinnenartige Aliens auf drei Beinen.

Half-Life 2 : Den Umgang mit der Gravity Gun bringt Ihnen in einem Tutorial Alyx' Roboter-Hund Dog bei. Den Umgang mit der Gravity Gun bringt Ihnen in einem Tutorial Alyx' Roboter-Hund Dog bei. Combine-Polizisten patrouillieren durch Straßen und Wohnviertel und schikanieren die Bevölkerung: Ein Polizist wirft eine Coladose zu Boden und blafft: »Aufheben!« Wer nicht gehorcht, den erwartet ein Hieb mit dem Elektroschocker. Kein Wunder, dass die Bewohner aus Furcht vor Strafen jeden Kontakt untereinander meiden. Und Gordon Freeman landet mitten in diesem totalitären Terror-Regime. Kaum aus dem Zug ausgestiegen, beordern ihn die Besatzer in ein Hinterzimmer, wo seine Reise verfrüht zu enden droht. Doch der Verhörexperte entpuppt sich als Sicherheitsmann Barney - Gordons alter Freund aus dem ersten Teil.

Der rät ihm, Dr. Kleiner zu finden, der im Untergrund gegen die Combine arbeitet. Gordons Kontaktperson: Alyx, mit allen Wassern gewaschene Tochter von Dr. Eli Vance, zu dem Sie Kleiner per Teleporter schicken will. Das geht natürlich schief - und Sie sind mitten drin in einem rasanten Abenteuer. In dessen Verlauf arbeiten Sie übrigens immer mal wieder mit Alyx und Barney zusammen, die jedoch größtenteils ihre eigenen Wege gehen. Ein Schelm, wer hier gleich an zwei mögliche Addons denkt...

Das Gameplay

Die Designer von Valve Software haben Half-Life 2 eine hochgradig abwechslungsreiche Geschichte verpasst, in der sich Innen- und Außengebiete, spektakuläre Action und behutsames Vorantasten brillant die Waage halten.

Half-Life 2 : Barney hilft Dr. Kleiner, seine zahme Headcrab einzufangen. Barney hilft Dr. Kleiner, seine zahme Headcrab einzufangen. Mit der Flucht aus City 17 beginnt ein irrwitziger Ritt durch 14 Spielkapitel, der es mit jedem Actionfilm locker aufnehmen kann. Ihr Ziel: Dr. Vance finden und zum Herzen der Combine, der Zitadelle, vordringen. Ihr Weg führt unter anderem durch Abwasserkanäle und Flussbetten, ins Dorf Ravenholm (eine Hommage an Zombiefilme wie From Dusk Til Dawn), durch eine stillgelegte Mine, entlang einsamer Küstenstraßen, in ein Hochsicherheitsgefängnis und schließlich wieder zurück nach City 17 und in die Zitadelle. Dort residiert übrigens auch Warren Breen, ehemaliger Leiter von Black Mesa und jetzt »Regierungsbeauftragter« der Combine. Was er dort treibt, erinnert an die letzten Staffeln von Akte X - mehr wollen wir Ihnen nicht verraten. Einen derart anhaltenden Spannungsbogen haben wir jedenfalls in kaum einem anderen Action-Spiel gesehen.

Bei all dem haben Sie die Wahl zwischen drei Schwierigkeitsgraden, die Sie beliebig im Spiel ändern dürfen. Rätsel und Level bleiben dabei gleich, doch die Gegnerstärke ändert sich. Auf »Einfach« bekommen Sie es mit leichten Feinden zu tun und erhalten Zielhilfe vom PC, »Normal« bietet herausfordernde Gegner und normalen Waffenschaden, während »Schwer« Ihnen sehr knackige Widersacher und weniger effektive Waffen beschert. Speichern ist natürlich jederzeit möglich.

Die Gegner

Ein Bestiarium aus alten und neuen Feinden versucht alles, um Gordon Freemans Mission zu vereiteln. Da wären zum einen die aus Teil eins bekannten Barnacles: Tentakelwesen, die unter Decken und Brücken kleben, ihr Opfer packen und zur Verdauung nach oben ziehen.

Half-Life 2 : Bei feindlichen Hubschraubern benötigen Sie schwere Geschütze wie die Bordkanone Ihres Luftkissenbootes. Bei feindlichen Hubschraubern benötigen Sie schwere Geschütze wie die Bordkanone Ihres Luftkissenbootes. Auf den Kopf springende Headcrabs gibt es gleich in zwei Varianten - die altbekannten und die schwarzen. Letztere sind langsamer, fügen Ihnen jedoch besonders viel Schaden zu, der von Ihrem Hazard Suit - Gordons »Rüstung« - nur nach und nach wieder behoben wird. Zombies (von Headcrabs befallene Menschen) und ameisenartige Ant Lions sind ebenfalls wieder auf Ihrer Fährte - die einen langsamer, die anderen deutlich schneller. Gegen Ant Lion Guards helfen nur schwere Geschütze. Die spinnenartigen Strider, die mehrere Dutzend Meter hoch durch die Straßen von City 17 stapfen, erledigen Sie am besten im Team. Combine-Fußvolk wie Wächter, Soldaten, gepanzerte Elite-Einheiten mit Schnellfeuerwaffen und weiß gekleidete Killerkommandos (denken Sie an die Ninjas im ersten Teil) begegnen Ihnen in fast allen der 14 Kapitel.

Bild 1 von 262
« zurück | weiter »

Die anfangs erwähnten Scanner-Kameras sind noch verhältnismäßig harmlos, bösartiger dagegen die Man Hacks - fliegende Kreissägen, die üblen Schaden anrichten. Wenn Ihnen das noch nicht genug ist, geben Ihnen Feuer speiende Helikopter, Gunships, Panzer sowie Dropships mit Heerscharen von Combine-Einheiten den Rest.