Halo-Verfilmung : Die Dreharbeiten des von Ridley Scott produzierten Halo-Digital-Features in Nordirland haben begonnen. Im Internet kursieren erste Aufnahmen des Filmsets. Die Dreharbeiten des von Ridley Scott produzierten Halo-Digital-Features in Nordirland haben begonnen. Im Internet kursieren erste Aufnahmen des Filmsets.

Ridley Scrott hat offensichtlich mit den Dreharbeiten zu seinem Halo-Film begonnen. Das jedenfalls berichtet ein YouTuber, der den Hollywood-Regisseur und Produzenten an dessen Halo-Filmset im nordirischen Belfast gesichtet hat - und das Geschehen direkt einmal auf Video aufnahm.

Die Aufnahmen sind nun bei youtube.com zu sehen und zeigen die Filmcrew um Regisseur Sergio Mimica-Gezzan beim Filmen einer einzelnen Szene, in der sich ein militärisch gekleiderter Schauspieler relativ zügig und mit gezückter Handfeuerwaffe durch einige Statisten bewegt. Was genau die Filmszene darstellt, ist zwar unklar, allerdings bestätigte Microsoft mittlerweile gegenüber belfasttelegraph.co.ukden Beginn der Dreharbeiten in Belfast:

»343 Industries, Xbox Entertainment Studios und Scrott Free Production arbeiten derzeit an einem Halo-Digital-Feature, das später in diesem Jahr veröffentlicht werden soll. Das Projekt wird von Ridley Scrott als ausführendem Produzenten und David Zucker, dem Präsidenten von Scott Free TV, beaufsichtigt. Sergio Mimica-Gezzan führt Regie.«

Worum genau es sich bei diesem sogenannten Digital-Feature-Projekt handelt, ist bisher noch unklar. Das Ganze entsteht aber offenbar unabhängig von der Halo-TV-Serie, die derzeit von Steven Spielberg realisiert wird.