Homeworld Remastered : Das Intro der Remastered-Version von Homeworld setzt auf eine Render-Darstellung. Das Intro der Remastered-Version von Homeworld setzt auf eine Render-Darstellung.

Schon vor einem Jahr hatte Gearbox Software die Homeworld Remastered Collection angekündigt - ein Bundle aus den beiden Weltraumstrategie-SpielenHomeworld (1999) und Homeworld 2 (2003) mit zeitgemäßer Grafik und einem kombinierten Multiplayer-Part.

Nur bleibt uns der Entwickler nach wie vor Gameplay-Material daraus schuldig. Dafür hat er am Wochenende auf der Messe PAX Prime einen kurzen Vergleich zwischen dem Intro des Originalsspiels und dem der Remastered-Version vorgeführt. Den Clip von IGN haben wir unter dieser Meldung eingebunden.

Darin wird deutlich, dass das Introvideo in der Remastered-Version nicht nur einer höheren Auflösung vorliegt. Statt der handgezeichneten Elemente im Original verwendet Gearbox eine Render-Darstellung. Und der Klang wird überarbeitet.

Nach dem Vergleich der Intros gibt es in dem Clip übrigens noch einen Ausblick auf die 30 Zentimeter hohe Figur eines Mutterschiffes, die der Collector's Edition von Homeworld Remastered beiliegt. Jene sei laut dem Entwickler aber schon fast vergriffen. Die Vorbestellung läuft schließlich schon seit Mai.

Die Rechte an der Homeworld-Marke hatte Gearbox im April 2013 von THQ ersteigert. Das Originalspiel stammt noch von Relic Entertainment (Company of Heroes). Zurzeit befindet sich auch der mittlerweile offizielle Ableger Homeworld: Shipbreakers in Arbeit.

» Zum Hall-of-Fame-Special über Homeworld: »Der Weltraum-Traum«