Inner Chains : Inner Chains ist ein neuer Horror-Shooter, der auf der Unreal Engine 4 basiert und den Spieler mit einer lebensfeindlichen biomechanischen Spielwelt in einer mehrere Millionen Jahre entfernten Zukunft konfrontiert. Inner Chains ist ein neuer Horror-Shooter, der auf der Unreal Engine 4 basiert und den Spieler mit einer lebensfeindlichen biomechanischen Spielwelt in einer mehrere Millionen Jahre entfernten Zukunft konfrontiert.

2014 hat Tomasz Strzatkowski das Entwicklerstudio Telepaths Tree gegründet und sich dafür diverse Ex-Entwickler von People Can Fly, Epic Games, Flying Wild Hog, Techland und CD Project RED ins Boot geholt. Rund ein Jahr später verrät das Team nun, woran es seitdem gearbeitet an: An Inner Chains.

Bei Inner Chains handelt es sich um ein First-Person-Horrorspiel, das in einer surrealen und biomechanischen Welt angesiedelt ist. Basierend auf der Unreal Engine 4 wird der Spieler hier mit einer Umgebung konfrontiert, von der sich nicht mehr klar sagen lässt, ob sie natürlichen oder mechanischen Ursprungs ist - umso klarer ist dafür, dass sie dem Spieler gegenüber feindlich gesonnen ist.

Die Menschheit selbst wurde innerhalb von Millionen von Jahren auf einen mittelalterlichen Stand zurückgeworfen. Zwar gibt es noch Technologien aus der untergegangenen Zivilisation - wie sie benutzt werden, weiß aber niemand mehr.

Aufgabe des Spieler ist es, diverse Rätsel zu lösen, Feinde zu besiegen und die Mysterien der unwirklichen Welt zu ergründen. Stets sollen dabei mehrere Lösungswege zur Auswahl stehen, die sich der Spieler jedoch zunächst selbst ergründen muss - an die Hand genommen wird er während des gesamten Spiels nicht, berichten die Entwickler in der Pressemitteilung. Zwar soll es einige Hinweise und Tipps geben - wie bestimmte Gegner oder lebensfeindliche Umgebungen gemeistert werden, hängt jedoch ganz von der Kreativität der Spieler ab.

Einen Release-Termin für Inner Chains gibt es bisher nicht. Erscheinen soll der Horror-Shooter aber exklusiv für den PC.

Inner Chains