Kingdoms of Amalur: Project Copernicus : Hat Kingdoms of Amalur: Project Copernicus also doch Spaß gemacht? Hat Kingdoms of Amalur: Project Copernicus also doch Spaß gemacht? Vor fast genau einem Monat erklärte Curt Schilling, der Gründer der mittlerweile geschlossenen Firna 38 Studios, dass das sich damals in der Entwicklung befindende Online-Spiel Kingdoms of Amalur: Project Copernicuskeinen Spaß machen würde. Seiner Aussage zufolge hatten sogar die Mitarbeiter keine Lust, das MMO in ihren Pausen zu spielen.

Jetzt aber meldete sich ein ehemaliger Mitarbeiter zu Wort, um die Aussagen von Schilling richtigzustellen. Gegenüber dem Magazin Kotaku erklärte, dass Kingdoms of Amalur: Project Copernicus zu Beginn zwar tatsächlich keinen Spaß gemacht hätte. Dies änderte sich jedoch schon bald.

»Es stimmt, dass wir das Spiel nicht während unser Pausen gespielt haben. Es gab nur wenige Leute, die das Spiel spielten, an dem wir gearbeitet haben. Es ist ebenfalls richtig, dass das Spiel für eine lange Zeit keinen Spaß gemacht hat. Was jedoch nicht der Wahrheit entspricht, ist, dass wir es nicht spielen wollten.

Es war ein Albtraum herauszufinden, auf welchen Servern es erlaubt war, zu spielen. Die Hälfte der Zeit, in der wir spielen wollten, konnten wir es nicht, da die Server für private Demos reserviert waren. Es war zu 90 Prozent der Zeit unmöglich, während unserer Mittagspause zu spielen. (...)

Einmal haben sich sechs von uns eingeloggt und sind durch den ersten Dungeon gerannt - und es hat wirklich Spaß gemacht. (...) Es spielte sich sehr wie World of WarCraft, was den Zorn von vielen unserer Entwickler erweckte. Doch es unterschied sich in der Art der Fähigkeiten und deren Verwendung, die sehr originell und spaßig waren.«

Allem Anschein nach, war es wohl doch recht unterhaltsam, sich in Kingdoms of Amalur: Project Copernicus einzuloggen. Es stellt sich daher die Frage, warum das Curt Schilling komplett anders sieht.

Ein Gameplay-Video aus Project Copernicus zeigt, wie das MMO während der Entwicklung ausgesehen hat. Ähnlichkeiten zu anderen MMOs sind rein zufällig.