Mass Effect 3 : BioWare-Gründer Dr. Ray Muzyka (links) wendet sich an die Fans. BioWare-Gründer Dr. Ray Muzyka (links) wendet sich an die Fans. Das Entwicklerstudio BioWare knickt aufgrund massiver Fanproteste ein und will nun doch - entgegen ursprünglicher Aussagen - das heftig umstrittene Ende von Mass Effect 3adaptieren. Dies deutet der Firmengründer Dr. Ray Muzyka in einem offenen Brief an die Mass-Effect-Fans an:

»Als Mitbegründer von BioWare bin ich sehr stolz auf das Mass-Effect-3-Team. Ich persönlich halte Mass Effect 3 für die beste Arbeit, die wir bis dato abgeliefert haben. Also ist es extrem schmerzhaft, Feedback von unserern größten Fans zu erhalten, die verschiedenen Enden hätten deren Erwartungen nicht erfüllt. Unser erster Instinkt war, unsere Arbeit zu verteidigen und auf die zahlreichen hohen Bewertungen seitens der Kritiker zu verweisen - aber aus Respekt vor unseren Fans müssen wir die Kritik und das Feedback demütig akzeptieren. (...)

Das Team und ich haben schwer gegrübelt, wie man den Fan-Kommentaren bezüglich des Endes [von Mass Effect 3] am besten begegnet und gleichzeitig die künstlerische Integrität des Spiels wahrt. (...) Die leidenschaftliche Reaktion einiger unserer Spieler auf die Endsequenzen ist etwas, das uns vollkommen überrascht hat. Uns ist das extrem wichtig und wir werden darauf zu gegebener Zeit angemessen reagieren. Wir arbeiten bereits hart daran. (...)

Seit das Spiel erschienen ist, hat das Team alles aufgenommen, was es an Reaktionen in der Presse, in Foren, bei Facebook und Twitter gab. (...) Ich fühle mich geehrt mit ihnen zusammenzuarbeiten, denn sie haben den Mut und die Stärke, auf konstruktives Feedback zu reagieren. (...)

Basierend auf ihren Erkenntnissen arbeiten Executive Producer Casey Hudson und das Team hart an einer Reihe von "Spielinhalt-Initiativen" die helfen sollen, Fragen zu beantworten und für mehr Klarheit für diejenigen Spieler zu sorgen, die sich mehr "Abschluss" für ihre Reise erhofft hatten. Ihr werdet darüber mehr im April hören. Wir arbeiten hart daran, die richtige Balance zwischen der künstlerischen Integrität der Original-Geschichte und dem Fan-Feedback zu halten. All dies zusätzlich zu dem bereits existierenden Plan, mehr zum Thema Mass Effect zu machen und komplett neue Spiele zu machen. Also seid euch versichert, dass eure Reise im Mass-Effect-Universum weitergehen wird. (...)

Manche Kritik, die im Eifer des Gefechts von unseren glühendsten Fans geäußert wurde - selbst wenn diese fundiert war - (...), war allerdings eher destruktiv als konstruktiv. Wir hören zu und werden konstruktiver Kritik antworten, aber wir werden keine Attacken auf unsere Team-Mitglieder tolerieren und destruktive Kommentare nicht weiter beachten. (...)

Vertraut uns, dass wir verdammt noch mal alles tun, euer Feedback zu beantworten. Als Künstler sind uns unsere Fans sehr wichtig und wir wissen eure Unterstützung zu schätzen.«

Was lernen wir also? Im April erfahren wir mehr darüber, wie BioWare das Ende von Mass Effect 3 anpassen will, um den Fanprotesten gerecht zu werden. Es werden zu Mass Effect 3 darüber hinaus noch mehr Inhalte kommen. Und es wird offiziell neue Vollpreis-Titel im Mass-Effect-Universum geben. Dies war zwar kein Geheimnis, ist jetzt aber sicher.

Unsere Meinung zur Mass-Effect-3-Debatte lesen Sie hier.