Mass Effect: Andromeda im Wertungsspiegel : Mass Effect: Andromeda muss in den internationalen Reviews ordentlich Kritik einstecken. Ein Reinfall ist es dennoch nicht. Mass Effect: Andromeda muss in den internationalen Reviews ordentlich Kritik einstecken. Ein Reinfall ist es dennoch nicht.

Mit Mass Effect: Andromeda erscheint am 23. März die Fortsetzung von Biowares Sci-Fi-Abenteuer. Bereits einige Tage vor Release ist das Review-Embargo gefallen und die internationalen Magazine veröffentlichen ihre Tests samt Wertung.

Beim Blick auf die Review-Scores wird schnell deutlich, dass Mass Effect: Andromeda nicht an die Klasse der ursprünglichen Trilogie heranreicht, schon der Charaktereditor muss Kritik einstecken. Der derzeitige Wertungsschnitt liegt deutlich unter dem der Vorgänger. Warum man als Pathfinder in den Weiten der Galaxie dennoch seinen Spaß haben kann, erklärt unser GameStar-Test von Mass Effect: Andromeda.

Mass Effect: Andromeda im Pressespiegel

GameStar

85/100

GamePro

87/100

Attack of the Fanboy

4/5

COGconnected

88/100

Criticalhit

8/10

Destructoid

6.5/10

Eurogamer.it

8/10

Everyeye.it

8.5/10

Financial Post

8.5/10

Forbes

8.5/10

Gameinformer

8/10

Gameradar

3.5/5

Gamerevolution

3.5/5

Gamersglobal

8/10

GameSpot

6/10

GodisaGeek

8.5/10

Hardcoregamer

3.5/5

Hobbyconsolas

84/100

IGN US

7.7

Metro

6/10

PC Gamer

80/100

PC Games

78/100 (PC), 75/100 (PS4)

PlayStation Lifestyle

6.5/10

PlayStation Universe

8/10

Polygon

7.5/10

RPGFan

78/100

RPGSite

7/10

Stevivor

9.5/10

Thesixaxis

8/10

Trustedreviews

3.5/5

Usgamer

3/5

Venturebeat

55/100

Videogamer

7/10

-----

-----

Metascore (Stand: 20.3.2017)

75/100

Atemberaubend schön auf dem PC: Mit fremden Planeten wie der Heimatwelt der Angara zeigt Andromeda, was es optisch draufhat.