Zum Thema » Max Payne 3 im Technik-Check Anforderungen und Grafikvergleich » Max Payne 3 im Test Alter Hund, neue Tricks » Grafikkarten im Technik-Check Geforce GTX 600 vs. Radeon HD 7000 Max Payne 3 ab 0,49 € bei Amazon.de Max Payne 3 macht ähnlich wie seinerzeit GTA 4 die maximal möglichen Grafikkarteneinstellungen vom verfügbaren Grafikspeicher abhängig. So können wir zum Beispiel mit einer Geforce GTX 570 mit 1.280 MByte Video-RAM selbst in 1680x1050 kein vierfache Kantenglättung nutzen, weil Max Payne 3 sich über zu wenig Speicher beklagt.

Im Gegenzug erlaubt das Spiel diese Einstellung aber auf einer Radeon HD 6950 , da diese 2,0 GByte Speicher besitzt. Wie unsinnig diese Begrenzung ist, zeigen unsere Benchmarks. Denn während die HD 6950 in dieser Einstellung auf rucklige 27,8 fps kommt, liefert die GTX 570 butterweiche 42,4 Bilder pro Sekunde. Selbst in Full HD spielen wir mit der GTX 570 noch mit annähernd 40 fps.

Um diese Sperre zu umgehen, müssen Sie Hand an die »graphics.xml« legen, die Sie im Ordner »C:\Benutzer\IHR_BENUTZERNAME\Dokumente\Rockstar Games\Max Payne 3« finden. Wenn Sie die xml-Datei mit dem Editor öffnen, können Sie dort alle Grafikeigenschaften ändern. Für die Auflösung wichtig sind die beiden Einträge »Width Value« und »Height Value«. Um in Full HD zu spielen, müssen Sie folgende Werte eintragen:

Width Value=“1920“
Height Value=“1080“

Max Payne 3 als Benchmark : Ärgerlich: Max Payne 3 erlaubt bestimmte Einstellungen nur dann, wenn genügend Grafikspeicher vorhanden ist – auch wenn der keine wirkliche Aussagekraft über die Leistung einer Grafikkarte hat. Ärgerlich: Max Payne 3 erlaubt bestimmte Einstellungen nur dann, wenn genügend Grafikspeicher vorhanden ist – auch wenn der keine wirkliche Aussagekraft über die Leistung einer Grafikkarte hat. Wollen Sie hingegen die Kantenglättung anpassen, ändern Sie den Eintrag »MSAA Value«. Dabei steht der Wert von »2« für 2xMSAA, »4« für 4xMSAA sowie »8« für 8xMSAA. Nachdem Sie alle Einträge Ihren Vorstellungen angepasst haben, speichern Sie die Datei. Beim nächsten Spielstart läuft Max Payne 3 mit diesen Einstellungen. Sollte Max Payne 3 aber nicht mehr korrekt starten, löschen Sie die »graphics.xml« und starten Sie das Spiel erneut. In diesem Fall erstellt das Spiel eine neue Konfigurationsdatei mit den Standardwerten.

Testsystem

Für die Benchmarks verwenden wir unser normales Grafikkarten-Testsystem mit einem Core i7 2600K und 8,0 GByte Arbeitsspeicher auf dem Asus-Mainboard Maximus IV Extreme. Windows 7 Home Premium 64 Bit und die Spiele haben wir auf einer 512 GByte großen Samsung SSD 830 installiert.

Benchmarks ohne Kantenglättung

Max Payne 3 läuft in unserem Test bereits auf einer betagten Geforce GTX 460 oder Radeon HD 5770 in Full HD und maximalen Details erfreulich gut und ruckelfrei. In der noch immer weit verbreiteten Auflösung von 1680x1050 bringt jede getestete Karte das Spiel in maximalen Details ruckelfrei auf den Monitor, nur die Geforce GTX 550 Ti rutscht denkbar knapp unter die 30-fps-Marke.

» AMD Radeon HD 6850 im Preisvergleich
» AMD Radeon HD 7770 im Preisvergleich
» Nvidia Geforce GTX 550 Ti im Preisvergleich

Max Payne 3 ohne Kantenglättung maximale Details
1680x1050
1920x1080
2560x1600
Geforce GTX 690 2x 2.048 MByte
88,7
87,8
86,3
Radeon HD 7970 3.072 MByte
82,5
79,1
60,1
Geforce GTX 680 2.048 MByte
79,2
76,9
58,6
Geforce GTX 670 2.048 MByte
75,5
72,4
54,6
Radeon HD 7950 3.072 MByte
73,8
71,1
52,7
Geforce GTX 580 1.536 MByte
73,4
70,7
55,3
Radeon HD 7870 2.048 MByte
73,1
69,4
49,5
Geforce GTX 570 1.280 MByte
71,2
66,5
46,7
Radeon HD 7850 2.048 MByte
67,7
63,4
44,6
66,7
62,3
43,9
Radeon HD 7770 1.024 MByte
63,2
59,2
37,0
Radeon HD 6970 2.048 MByte
59,8
57,8
41,6
Geforce GTX 470 1.280 MByte
56,4
49,1
38,4
Radeon HD 6950 2.048 MByte
52,7
46,7
37,4
Radeon HD 6950 1.024 MByte
52,5
46,3
37,2
Radeon HD 5870 1.024 MByte
52,3
44,6
34,2
Radeon HD 5770 1.024 MByte
51,3
49,7
29,4
Geforce GTX 560 Ti 1.024 MByte
50,4
43,6
34,4
Radeon HD 7750 1.024 MByte
49,1
46,0
28,7
Radeon HD 6870 1.024 MByte
48,5
43,5
34,6
Geforce GTX 560 1.024 MByte
46,5
40,2
32,0
Radeon HD 6850 1.024 MByte
42,2
36,3
28,1
Radeon HD 5850 1.024 MByte
40,2
33,4
25,2
Geforce GTX 460 1.024 MByte
38,4
33,1
26,4
Radeon HD 6790 1.024 MByte
38,3
32,9
26,3
Geforce GTX 550 Ti 1.024 MByte
29,7
25,5
20,3
0
18
36
54
72
90
Gemessen in fps. Je höher, desto schneller. Unter 30 fps ruckelt es.