Metro Redux : Das Bundle Metro Redux kommt am 29. August in den Handel. Das Bundle Metro Redux kommt am 29. August in den Handel.

Wie Deep Silver bekannt gibt, kommt Metro Redux europaweit am 29. August in den Handel. Bisher war nur vom »Sommer« dieses Jahres die Rede. Der Release erfolgt für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One.

Dabei handelt es sich um ein Retail-Bundle aus den beiden überarbeiteten Fassungen der Shooter Metro 2033 und Metro: Last Light. Beide Redux-Versionen werden ab dem 29. August aber auch separat als Download verkauft. Das Doppelpack soll etwa 40 Euro kostet, einzeln werden die Titel für je 20 Euro angeboten.

Schon zur Ankündigung von Metro Redux im Mai stellte Deep Silver folgende Features in Aussicht:

  • Das ursprüngliche Spiel wurde mit der neuesten Version der 4A Engine neu aufgebaut, sodass Metro 2033 Redux nun die Grafik- und Gameplay-Verbesserungen von Last Light nutzen kann.

  • Spieler erleben eine komplett überarbeitete Grafik: erweiterte Lichteffekte, dynamisches Wetter, noch detailliertere Charaktere mit besseren Animationen, dynamischere Zerstörung und bessere Rauch-, Feuer- und Partikeleffekte.

  • Zahlreiche Gameplay-Verbesserungen wie die fortschrittliche Feind-KI, bessere Kampf- und Tarnmechanismen, besseres Waffenhandling und eine direktere, intuitive Steuerung, machen Metro Redux zu einem noch intensiveren Spielerlebnis. Aber auch bekannte Features aus Last Light wie das Abwischen der Maske, Waffen-Anpassungen und das leise Ausschalten von Gegnern sind mit dabei.

  • Die Grafik von Metro: Last Light Redux wurde ebenfalls verfeinert. Es gibt Gameplay-Verbesserungen für beide Titel wie neue Nahkampf-Animationen und die bei den Fans begehrten Features zum Ansehen der Uhr und des Inventars. Außerdem sind alle bisher veröffentlichten Season Pass-Erweiterungsinhalte enthalten, die weitere 10 Stunden Einzelspieler-Gameplay bieten.

Zwei neue Screenshots aus der überarbeiteten Version von Metro 2033 haben wir der Galerie unter dieser Meldung beigefügt.

Erst kürzlich wurden einige der Hürden bekannt, die der Entwickler 4A Games für die Entstehung von Metro Redux nehmen musste. Aufgrund der gespannten Lage in der Ukraine mussten etwa die Dev-Kits für die neuen Konsolen ins Land geschmuggelt werden.

» Zum GameStar-Test von Metro 2033 (Original)

» Zum GameStar-Test von Metro: Last Light (Original)

Metro Redux
Artjoms Station wird kurz nach Hunters Eintreffen von Mutanten überfallen.