CivCraft wird Praxis : CivCraft ist einst als Modifikation für Minecraft an den Start gegangen und soll nun demnächst in das Standalone-Projekt Praxis überführt werden. CivCraft ist einst als Modifikation für Minecraft an den Start gegangen und soll nun demnächst in das Standalone-Projekt Praxis überführt werden.

CivCraft ging vor einiger Zeit als Server-Modifikation für das Sandbox-Bauklötzchenspiel Minecraft an den Start - und wurde in den vergangenen Wochen offenbar einfach zu groß, um weiterhin in den Grenzen des Indie-Titels existieren zu können.

Wie das Entwicklerteam nun nämlich auf reddit.comankündigte, entsteht zur Zeit bei einem neu gegründeten Studio eine Standalone-Version der Minecraft-Mod. Das in Florida angesiedelte Studio namens [Redacted] Games LLC wird sich mit seiner Neuentwicklung allerdings nicht auf den alten Namen der Modifikation berufen, sondern das Projekt unter dem neuen Titel Praxis angehen.

CivCraft sei einfach so weitreichend und ambitioniert geworden, dass alles andere als eine maßgeschneiderte Plattform nicht mehr ausreichend sei, um die Entwicklung in die gewünschte Richtung treiben zu können, heißt es zur Begründung der Entscheidung.

Praxis soll dem Entwicklerteam zufolge nun ein umfangreiches Online-Multiplayer-Society-Building-Spiel werden - also ein Online-Titel, das den Aufbau einer eigenen Gesellschaft oder gar eines ganzen Staates zum Inhalt hat.

»Man stelle sich ein auf die Kernideen reduziertes CivCraft vor [...], um das dann ein komplett neues Spiel mit eigener Engine aufgebaut wird. Das ist Praxis. Es hat eine offene Spielwelt, für die wir die Werkzeuge bereitstellen, mit denen die Spieler die Gesellschaft errichten können, die sie sich wünschen.«

Angeblich laufen die Entwicklungsarbeiten an Praxis bereits seit rund einem Jahr und irgendwann möchte man auch die Community mit einbeziehen, indem man etwa via reddit.com geäußerte Feature-Wünsche berücksichtigt. Eigenes Bildmaterial zum Standalone-CivCraft gibt es bisher aber nicht.

CivCraft ist eine Art Mischung aus Minecraft und dem Globalstrategiespiel Civilization. Spieler können hier individuelle Städte erbauen, sich zu einer Gruppe zusammenschließen und sich ein nach und nach immer größer werdendes Stück Territorium in der Spielwelt sichern. Innerhalb dieser Zonen sind die Bauwerke der Spieler vor der Zerstörung durch andere Spieler geschützt. Die aus den Städten geformten Zivilisationen können schließlich Technologien erforschen und so neue Gebilde und Strukturen freischalten.

Aufgabe der Spieler ist es darüber hinaus, Farmen und Minen zu errichten sowie die Spielwelt zu erkunden, um so an weitere Ressourcen zu gelangen. Die wiederum können dann dazu genutzt werden, bestimmte Spezialgebäude zu errichten, mit denen sich verschiedene Vorteile erringen lassen. Unter anderem lässt sich so etwa der Handel mit anderen Zivilisationen freischalten.

Als weitere Gameplay-Elemente enthält CivCraft Kultur, Handel, Regierungsformen, Armee-Einheiten, Krieg, Weltwunder, Diplomatie und Spionage - alles Dinge, die so oder ähnlich auch aus Civilization bekannt sind. Weitere Details zur Modifikation finden sich aufcivcraft.net.

CivCraft - Screenshots aus der Minecraft-Mod