Minecraft : Die neuen Monster in Minecraft sind wahrlich finstere Gestalten. Die neuen Monster in Minecraft sind wahrlich finstere Gestalten. In einem Interview gegenüber der Website pcgamer.com spricht Markus »Notch« Persson über seine Inspirationsquellen bei der fortwährenden Entwicklung von Minecraft . Insbesondere der Indie-Titel Terraria , der Teile des Spielkonzeptes von Minecraft adaptiert, hat es dem Schweden angetan.

»Die Art wie sie die Bosskämpfe umgesetzt haben ist sehr interessant. Du entscheidest selbst wo der Boss auftaucht, also kannst du ihn zu deinen eigenen Bedingungen bekämpfen. Das könnte vielleicht seinen Weg in Minecraft finden, vielleicht nicht mit demselben Ritual aber ich mag die Idee.«

In seinem offiziellen Blog The Word of Notch beschreibt er zudem die Entwicklung eines neuen Gegner-Typs für Minecraft. Ziel war es laut Notch einen wirklich furchteinflößenden und unheimlichen Mob zu kreieren. Herausgekommen ist ein etwa drei Meter großes, schwarzes Ungeheuer welches sich nur langsam fortbewegt. Schaut der Spieler es allerdings an wird es auf ihn aufmerksam und bleibt auf der Stelle stehen. Sobald der Spieler seinen Blick abwendet, bewegt es sich blitzartig auf ihn zu und greift an. »Wenn sie angreifen weißt du, dass es deine Schuld ist. Siehst du einen von ihnen an, kannst du dir Gedanken machen wie du ihn bekämpfen willst aber du weißt genau, dass er dich schnell erreicht sobald du deinen Blick abwendest. Und das, meine Freunde ist unheimlich. Vielleicht sogar zu unheimlich.« beschreibt Persson seine neue Kreation.

» Den Test-Artikel zu Minecraft auf GameStar.de lesen

Ob das neue Monster Teil des kommenden Adventure-Updates (v1.8) sein wird, ist nicht klar. Einen konkreten Termin für das umfassende Update gibt es zwar noch nicht, kürzlich kündigte Persson aber bereits an, dass man auf der PAX-Prime-Messe Ende August eine spielbare Version zeigen möchte. Mit dem Adventure-Update sollen zahlreiche neue Funktionen in Minecraft implementiert werden. Das erforschen der Umgebung soll stärker belohnt werden und in zufallsgenerierten Dungeons könnten bereits erste Boss-Gegner warten, auch wenn Notch dies noch nicht definitiv bestätigen wollte. NPC-Dörfer und deren Einwohner sollen die Klötzchen-Welt lebendiger machen und neue anbaubare Pflanzen ergänzen den Speiseplan unter anderem um Melonen.

Bild 1 von 67
« zurück | weiter »
Minecraft - 1.6
Noch freut es sich: Wenn Walter, so haben wir unser Hottehü getauft, wüsste, was wir mit ihm vorhaben … wenn wir doch nur schon einen Sattel hätten.