Need for Speed: ProStreet - PC

Rennspiel  |  Release: 22. November 2007  |   Publisher: Electronic Arts
Seite 1 2 3 4   Fazit Wertung

Need for Speed: ProStreet im Test

Runderneuerung der beliebten Rennspiel-Reihe

Nach vier nahezu identischen Serienteilen im Szenario illegaler Straßenrennen wagt Electronic Arts mit Need for Speed: ProStreet eine Runderneuerung der beliebten Rennspiel-Reihe.

Von Daniel Matschijewsky |

Datum: 26.11.2007


Vierlinge auseinanderzuhalten kann ganz schön schwierig sein. Zwar gibt es immer den einen oder anderen kleinen Unterschied, mit Namensschildchen an den Kinderhälsen hätte man es aber einfacher. Ähnlich verhält es sich mit den letzten vier Need for Speed-Teilen Underground, Underground 2, Most Wanted und Carbon.

Alle drehen sich um illegale Straßenrennen, schicke Girls und massenhaft Tuning. Aber könnten Sie jetzt spontan sagen, in welchem der Titel zum Beispiel die Driftwettbewerbe ausgesetzt haben? Oder welche Teile keinen LAN-Modus besitzen? Sehen Sie, so geht es vielen. Electronic Arts war sich dessen wohl bewusst. Und hat das Spieldesign in Need for Speed: ProStreet, dem mittlerweile elften Teil der Serie, von Grund auf erneuert. Gute Idee – wären den Entwicklern dabei nicht elementare Fehler passiert.

»Fahr nicht so schnell!«

Need for Speed: ProStreet : Viel ist nicht mehr zu spüren vom alten Need for Speed. Hauptgrund ist die überarbeitete Fahrphysik – die Autos steuern sich deutlich anspruchsvoller als gewohnt. Zwar ist ProStreet von Rennsimulationen à la GTR 2 nach wie vor meilenweit entfernt, mit purem Drauflosrasen schaffen Sie es aber trotzdem kaum aufs Siegertreppchen. Der Realismusgrad lässt sich in drei Stufen sogar während eines Rennens verändern. Einsteiger greifen auf Fahrhilfen wie Traktionskontrolle und ABS zurück, Profis spüren die ganze Kraft der Pferdestärken.

GS0108_T_NfS04

Auf Wunsch dürfen Sie sogar eine interaktive Ideallinie einblenden, die sich rot färbt, sollten Sie zu schnell in die Kurve preschen. Erstmals seit Need for Speed: Porsche (2000) sorgen Rempler und Unfälle für Kratzer und tiefe Beulen im Lack. Das sieht äußerst schick aus, wirkt sich aber nur auf die Geschwindigkeit und die Bremskraft der Boliden aus. Das Lenkverhalten bleibt gleich.

Diesen Artikel:   Kommentieren (2) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Guardian174
Guardian174
#1 | 28. Mrz 2008, 10:24
Sagen wir mal so das Potenzial von Most Wanted den bisher für mich besten teil der serie hat Pro street bei weitem nicht..Doch wer Lust auf Drag Rennen und Drifts hat wird hier auf seine Kosten kommen.Das einzigste was bei NFS PS stört sind die vielen kleinen Lags. Da das erfahrungsgemäß nur bei Systemen mit AMD auftritt ist das schon ein bisschen suspekt...Aber na gut NFS PS is nicht der Reisser aber auch nicht das schlechteste Game.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Firewind
Firewind
#2 | 19. Apr 2008, 18:51
ProStreet ist für mich der schlechteste Teil bisher. Man kann es eigentlich als Tiefpunkt der Serie betrachten. Es bietet einfach keine Abwechslung. Mir fehlt die frei befahrbare Stadt und die spannenden Verfolgungsjagden.
rate (1)  |  rate (0)
1

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
5,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
8,99 €
Versand s.Shop
Need for Speed: ProStreet ab 8,99 € bei Amazon.de
Leser-Rezensionen
Zur Spieleübersicht mit allen Infos zu Need for Speed: ProStreet 6 Bewertungen:
90+ 0
70-89 3
50-69 2
30-49 0
0-29 1
Durchschnittliche
Leserbewertung:
66/100
Sagen Sie Ihre Meinung zum Spiel!
» Eigene Rezension schreiben
Top-Rezensionen
Need for Speed ohne Gegenverkehr
10.05.2011 | für 6 von 8 hilfreich
Need For Speed: Mal Anders
24.06.2009 | für 7 von 9 hilfreich
am Tiefpunkt angelangt
29.08.2008 | für 15 von 20 hilfreich
» Alle Leser-Rezensionen
Partnerseite
NFS Planet ist offizielle Partnerseite von Gamestar.de
» zur Partnerseite

Details zu Need for Speed: ProStreet

Plattform: PC (PS3, PS2, PSP, Xbox 360, Wii, NDS)
Genre Sport
Untergenre: Rennspiel
Release D: 22. November 2007
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: EA Black Box
Webseite: http://www.ea.com/nfs/prostreet/
USK: Freigegeben ab 6 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 1085 von 5756 in: PC-Spiele
Platz 85 von 1245 in: PC-Spiele | Sport | Rennspiel
 
Lesertests: 6 Einträge
Spielesammlung: 294 User   hinzufügen
Wunschliste: 4 User   hinzufügen
Need for Speed: ProStreet im Preisvergleich: 3 Angebote ab 9,66 €  Need for Speed: ProStreet im Preisvergleich: 3 Angebote ab 9,66 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten