Outcast : Das neue Studio Daoka will Outcast fortsetzen. Das neue Studio Daoka will Outcast fortsetzen. Im vergangenen Monat hatten wir darüber berichtet, dass die Gründer des Outcast-Entwicklerstudios Appeal Yann Robert, Franck Sauer und Yves Grolet haben jetzt die Rechte an der Marke Outcast vom bisherigen Inhaber Atari Europe SAS gekauft haben. Jetzt haben die besagten Männer den nächsten Schritt gewagt und ein neues Studio gegründet.

Die besagte Firma trägt den Namen Daoka und arbeitet bereits seit zwei Jahren an einem Spiel für NextGen-Plattformen, das in der näheren Zukunft erscheinen soll. Des Weiteren geht aus einem aktuellen Bericht des Magazins Joystiq hervor, dass Daoka definitiv neue Spiele im Outcast-Universum machen will. Allerdings liegen hierzu bisher noch keine konkreten Details vor. Auch eine offizielle Ankündigung seitens der Entwickler steht derzeit noch aus.

Im Action-Adventure Outcast landet der US Navy-Soldat Cutter Slade auf dem Alien-Planeten Adelpha - ohne Ausrüstung, ohne Kommunikationsmittel. Im Verlauf des Action-Adventures müssen Sie die Sprache der Außerirdischen erlernen, die in Slade ihren neuen Messiahs sehen.

Bild 1 von 55
« zurück | weiter »
Outcast
Daoka-Portale (links) werden meist von ganzen Horden feindlicher Soldaten bewacht.