Overwatch : Die Entwickler von Overwatch finden viele Ideen spannend, haben aber zu wenig Zeit um alle umzusetzen. Die Entwickler von Overwatch finden viele Ideen spannend, haben aber zu wenig Zeit um alle umzusetzen.

Zum Thema Overwatch ab 3,88 € bei Amazon.de Auch wenn es demnächst Story-Events in Overwatch geben wird, ein richtiger Story-Modus wird niemals seinen Weg in den Heldenshooter finden. Das hat Game Director Jeff Kaplan nun in einem Interview mit Gamespot verraten.

Obwohl das Team sehr begeistert von der Idee ist, wäre die Arbeit an einer Solo-Kampagne einfach zu aufwendig:

Für ein 6-gegen-6-PvP-Spiel eine komplette Singleplayer-Kampagne zu entwickeln, ist so, als würde man ein völlig neues Spiel erschaffen. Ich bin mir nicht sicher, dass alle Spieler verstehen, wie groß die Ausmaße einer solchen Entwicklung wären. Aber es ist ohne Zweifel eine faszinierende Idee.

Statt mit neuem Gameplay kann das Team laut Kaplan aber ohnehin viel mehr Storytelling betreiben, indem es Kurzfilme und Comics zum Spiel veröffentlicht und weitere Events veranstaltet. Aus dem Halloween-Event hätten sie zum Beispiel erste Erfahrungen zum Thema Player versus Environment ziehen können, weshalb sie auch zukünftig weiter experimentieren wollen.

Map-Editor wird noch Jahre brauchen

Ein Wunsch der Fans, der wesentlich eher in Erfüllung gehen könnte, ist der Map-Editor. Allerdings sollten wir nicht allzu bald damit rechnen, da die Entwicklung noch mehrere Jahre brauchen werde:

Das Problem ist, dass wir eine brandneue Engine verwenden. Es wird Jahre dauern, bis wir unsere Tools so angepasst haben, dass wir sie in die Hände der Spieler legen können. Es ist nicht mal so, dass ich sagen würde ›Oh, das ist aktuell unsere Top-Priorität und ihr könnt in den nächsten Patches was davon sehen‹. (...) Trotzdem kann es das Team absolut nicht erwarten, eines Tages dahin zu kommen.

Mehr zu Overwatch: Der nächste Held ist schon fast fertig entwicklet