Path of Exile : Path of Exile wird so schnell nicht mit einem vierten Akt versorgt. Eine unglückliche Formulierung von Grinding Gear Games hatte entsprechende Spekulationen geschürt. Path of Exile wird so schnell nicht mit einem vierten Akt versorgt. Eine unglückliche Formulierung von Grinding Gear Games hatte entsprechende Spekulationen geschürt. Das Entwicklerstudio Grinding Gear Games gab kürzlich den Termin für das nächste große Update 1.1.0 des Action-Online-RPGs Path of Exile bekannt. In der Ankündigung sprach das Entwicklerteam von einer »Expansion«, was die Hoffnung auf die baldige Ankunft des vierten Akts schürte. Das Entwicklerteam stellte nun aber auf pathofexile.com klar, dass man sich hier etwas unglücklich ausgedrückt habe, und so ein falscher Eindruck bei vielen Spielern entstanden sei. Akt 4 werde definitiv noch auf sich warten lassen.

Patch 1.1.0 bringe zwar neue Inhalte und neue Areale, aber ein komplett neuer Akt oder eine neue Klasse seien kein Bestandteil des großen März-Updates, heißt es. Weitere Details zu den geplanten Update-Inhalten folgen Anfang Februar.

Darüber hinaus stellte Grinding Gear Games ein neues Technik-Update für Path of Exile fertig, das fortan serverseitige, kleinere Patches und Hotfixes ohne Server-Ausfälle und -Neustarts ermöglichen. Die neue Technik wird noch ausgiebig getestet und kommt mit Update 1.0.6 oder 1.1.0 zum Einsatz.

Path of Exile
Die Tresore aus der »Ambush«-Liga finden wir jetzt in jedem Spielmodus, um sie zu öffnen müssen wir ihre Monsterhorden erlegen und zufällige Fallen wie diesen Feuerregen überstehen.