Zum Thema PES 2016 ab 19 € bei Amazon.de Pro Evolution Soccer 2016 für 14,99 € bei GamesPlanet.com Update vom 13. Juni 2015: Mittlerweile liegt auch eine umfangreiche Liste mit allen Änderungen und Neuerungen des kommenden Pro Evolution Soccer 2016 vor. Unter anderem lassen sich darin Details zu den Verbesserungen an der Meister-Liga und der Spielsteuerung finden.

Die offizielle Feature-Liste zu PES 2016 liest sich wie folgt:

Gameplay

  • Advanced Collision System: Die physikalischen Aspekte des Spiels wurden in PES 2016 mit Hilfe eines signifikant überarbeiteten Kollisions-Systems verbessert. Dieses berechnet, wie Spieler interagieren und erzeugt einzigartige Ergebnisse - je nach Auswirkung auf den jeweiligen Spieler.

  • Aerial Strength: Mit dem neuen System der Physikalität sind beispielsweise Auseinandersetzungen und Zusammenstöße in der Luft in der diesjährigen Ausgabe des Spiels eine einzigartige Erfahrung. Die Spieler nutzen den linken Stick für einen entsprechenden Angriff - etwa um einen größeren oder stärkeren Gegner zu stören oder um die beste Position für einen Kopfball/Volley zu finden.

  • 1v1 Control: In PES 2016 wurde die Spieler-Kontrolle bei Zweikämpfen verbessert. Sie bietet eine Vielzahl an Bewegungen innerhalb der bereits bestehenden Kontroll-Möglichkeiten. Die Reaktionszeiten wurden verbessert, so dass Spieler in engen Situationen noch sicherer steuern können - auch Tricks und Finten wurden verbessert, etwa durch schnelle Richtungswechsel, die einen Verteidiger schon einmal aus der Balance bringen. Diese fortgeschrittenen Möglichkeiten der Zweikampf-Führung geben Raum für spannende, spielentscheidende Situationen. Genau wie auf dem echten Platz eröffnen sich gute Gelegenheiten vor allem als Ergebnis mutiger Aktionen. Dabei können die User ihre Spielzüge präziser denn je ausführen und Verteidiger flexibel umgehen. Richtige Technik und richtiges Timing führen dazu, dass Verteidiger aus dem Tritt geraten und der Angreifer zu der von ihm geplanten Chance kommen.

  • Perfect Defence: Ein Tackling zum richtigen Zeitpunkt schaltet den ballführenden Spieler druckvoll aus und sichert dem Angreifer augenblicklich den Ball - was direkte Konter- und Angriffsmöglichkeiten eröffnet.

  • Intelligent Player AI: Das verbesserte Konzept der Team-Strategie verfeinert nun die Möglichkeiten zum Kombinationsspiel zwischen zwei bis drei Spielern - je nach vorab eingestellter Team-Taktik. Spieler müssen nicht manuell auf Kombinationsspiel umstellen, da Mannschaftskollegen sich nach einem Pass intelligent in den offenen Raum begeben.

  • Goal Keeper ID: Um die Leistungen und die Individualität der Torhüter zu verbessern wurden den Schlussleuten neue Parameter hinzugefügt. Sie betreffen etwa das Fangen, Klären und Abwehren von Bällen. Dies verleiht den Torhütern noch mehr spielerische Klasse - so werden Bälle beispielsweise eher gefangen als weggeboxt, und auch Schüsse aus kurzer Distanz werden sicherer pariert.

  • Celebration Control: Erstmals innerhalb der Serie haben Spieler volle Kontrolle über die Art, wie sie ihre Torerfolge feiern und über die Emotionen, die sie nach einem Tor zeigen. Über entsprechende Eingabeaufforderungen bringen sie entweder einen charakteristischen Jubel zum Ausdruck oder vollziehen durch Knopfdruck persönliche Aktionen.

Änderungen

  • Neue Meister Liga: Die bekannte und gefeierte Meister Liga wurde komplett überarbeitet und erlaubt es Spielern, sich komplett in die Management-Welt des Fußballs zu begeben. Jedes Element wurde überarbeitet und neu gestaltet. Von den dynamisch und eingängig gestalteten Menüs bis hin zu dem neuen Spielertransfer-System: In PES 2016 finden Spieler nun einen Meister Liga Modus vor, der in der Einzelspieler-Erfahrung neue Maßstäbe innerhalb der Serie setzt.

  • Neues Aussehen: Dank der Fox Engine und den damit einhergehenden, vielen Verbesserungen wurden auch die Grafiken im Spiel stark überarbeitet. Die Verbesserungen reichen von Wasserspritzern, wenn Spieler bei einem taktischen Manöver über den nassen Rasen rutschen, bis hin zum Gras, das bei diversen Aktionen erkennbar in Mitleidenschaft gezogen wird. Neue Nacht-Beleuchtung und lebensechte Rasen-Texturen sind weitere der vielen Verbesserungen.

  • Dynamic Weather: Erstmals innerhalb der PES-Serie sind dynamische Wetterbedingungen Bestandteil des Spiels. So besteht nun die Möglichkeit, dass es während eines Spiels zu regnen beginnt. In Kombination mit einer Ballphysik, die realistischer ist als jemals zuvor, ergeben sich völlig neue - und unvorhersehbare - Spielverläufe. So sind Pässe plötzlich schneller, und die Spieler haben größere Schwierigkeiten bei der Ballannahme. Dieses Feature ist in allen Offline Modi inklusive der Meister Liga enthalten und stellt in PES 2016 ein spielentscheidendes Element dar.

  • Human Motion: Um die Spieler-Bewegungen noch realistischer zu gestalten und die im Spiel enthaltenen Superstars zu Leben zu erwecken, wurden dreimal mehr Animationen als noch im Vorgänger in den Titel integriert. Torhüter erhielten eine Vielzahl zusätzlicher Abwehr-Animationen; Feldspieler passen, dribbeln und attackieren in einer nahezu unzählbaren Vielzahl von situationsabhängigen Animationen. Wenn ein Foul nicht geahndet wird, lamentieren die Spieler ausdrucksstark, oder sie beschweren sich gegenüber einem Mannschaftskollegen, der sie trotz Möglichkeit zum Passen nicht angespielt hat. Auch die neue 1v1 Kontrolle profitiert von den erweiterten Animationen, etwa indem Spieler ihren Gegner mit Tricks hereinlegen, die wiederum zur Folge haben, dass der Gegner aus dem Gleichgewicht gerät.

  • New Ball Physics: In den letzten Jahren machte gerade die Ballphysik der Serie enorme Sprünge. Für PES 2016 wurde nun ein neues Maß an Realismus erreicht. Jede Ballannahme, jeder Dreh und Abpraller wird unter Verwendung realer physikalischer Daten berechnet, was dazu führt, dass jeder Moment im Spiel einzigartig und unvorhersehbar ist.

Verbesserungen

  • myClub: Seit der Einführung des Modus in PES 2015 erhielt myClub wöchentliche Updates. Nach ausführlichem Spieler-Feedback wurde der Modus in PES 2016 nun erneut verbessert. Die Verbesserungen umfassen Spieler-Level sowie Spieler, die exklusiv nur in diesem Modus nutzbar sind. Mit Hilfe von in Partien erworbenen GP oder myClub Coins managen die Spieler ihren Club realistischer denn je. Sie wählen den Manager aus, beurteilen Trainer und legen die entscheidenden Ziele und Strategien fest. Ganz nach dem Motto: Build Your Team, Create Your Legacy!

  • Dynamic Wide Camera Angle: Die neue Perspektive gibt Spielern einen weiteren Blick über das Feld denn je. Damit sind Spieler besser zu dirigieren, sei es beim Analysieren und Erkennen der Läufe, die von der intelligenten KI durchgeführt werden, oder auch bei Kopfballauseinandersetzungen. Je nachdem, wo sich der Ball auf dem Platz befindet, kippt oder zoomt die Kamera, um sicherzustellen, dass der Spieler die bestmögliche Ansicht hat.

  • Commentary: Sowohl für die deutsche als auch die englische Version des Spiels wurden neue Kommentatoren integriert; Marco Hagemann und Peter Drury (UK) sind nun neu im PES-Team. Insbesondere für die Meister Liga wurde eine Fülle neuer Kommentare und Texte aufgenommen und integriert, etwa zu Spieler-Transfers, der Entwicklung der Spieler und der Team-Performance.

  • PS4 Image Importing: Der populäre Edit-Modus wurde ebenfalls für die aktuelle Ausgabe überarbeitet. So können PS4 (und PS3) User nun Bilder ins Spiel übertragen und damit beliebige Trikot- oder Team-Logos gestalten, ebenso wie ihren Trainer.

Ursprüngliche Meldung: Pro Evolution Soccer 2016 erscheint am 17. September 2015 für die Xbox One, die Xbox 360, die PlayStation 4, die PlayStation 3 und den PC - und damit voraussichtlich eine Woche vor dem Konkurrenten FIFA 16. Das hat der Entwickler und Publisher Konami nun bekannt gegen. Zwischen den Veröffentlichungen von PES 2015 und seinem Nachfolger liegen damit lediglich zehn Monate.

Die Fußball-Simulation wird einmal mehr auf der neuen Fox Engine basieren und setzt auf eine komplett neu entwickelte Master-League. Außerdem wird es Verbesserungen an den Kollisionen geben, so dass Kopfball-Duelle nun deutlich realistischer sein sollten. Bei 1-gegen-1-Situationen soll nun hingegen mehr Reaktionsschnelle gefragt sein. Wer seinen Gegner im richtigen Moment angreift, kann ihn etwa beiseite drängeln und so noch effektivere Konter starten.

Darüber hinaus soll die Künstliche Intelligenz der Mit- und Gegenspieler verbessert worden sein. Zudem gibt es mehr Kontrolle über die Spieler beim Feiern von Toren und die Torhüter haben nun unterschiedliche Fähigkeiten bei Fangen, Klären, Hinwerfen und Ablenken von Schüssen.

Die neue Master-League legt ihren Fokus nun auf den Singleplayer-Modus und ein ausgedünntes Gameplay.

Und zu guter Letzt gibt es auch noch Verbesserungen an der Grafik und der Ball-Physik, ein dynamisches Wettersystem, mehr Spieleranimationen und Spieler-Level für das MyClub-Feature. Ebenfalls neu: Eine neue Kamera-Perspektive und die Möglichkeit, Bilder von der PlayStation 4 und der PlayStation 3 zu importieren, um Team-Kits und Embleme zu ersetzen.