Resident Evil 6 : Bis zum Release von Resident Evil 6 will Capcom diverse Fehler beheben. Bis zum Release von Resident Evil 6 will Capcom diverse Fehler beheben. Der englischsprachigen Xbox-360-Version des Action-Rollenspiels Dragons's Dogma lag bekanntlich eine Demo zum Horror-Actionspiel Resident Evil 6bei. Diese umfasste drei Kampagnen-Abschnitte mit Leon S. Kennedy, Chris Redfield und Sherry Birkin. Allerdings hatte die Probierversion auch einige kleinere Macken.

Unter anderem machte die Kameraführung stellenweise Probleme und es war manchmal unschönes Screen-Tearing zu sehen. All diese Fehler sollen jedoch bis zum Release der Vollversion von Resident Evil 6 noch verschwinden. Dies sagte jetzt der Produzent Yoshiaki Hirabayashi in einem Interview mit dem Magazin IGN: Laut seiner Aussage nehmen die Entwickler das Spiel derzeit genau unter die Lupe und werden bis zur letzten Minute Änderungen vornehmen - falls nötig.

Unsere Online-Redakteure Christian Schneider und Michael Obermeier haben die Demo von Resident Evil 6 bereits durchgespielt. In insgesamt drei Let’s Play-Videos zeigen wir die kompletten Demo-Missionen.

Im ersten Einsatz geht es ins von Zombies überrante Tall Oaks. Dort sollen Leon S. Kennedy und Helena Harper den US-Präsidenten beschützen, geraten aber schnell in große Schwierigkeiten.

Mission 2 erzählt die Geschichte aus der Perspektive von Serien-Urgestien Chris Redfield und Neuzugang Piers Nivans. Die beiden BSAA-Soldaten landen in einem Krisengebiet und legen sich dort mit den Djavo-Kämpfern an.

Die letzte der drei Demo-Einsätze zeigt die Flucht des Duos Sherry Birkin und Jake Mueller vor einer riesigen Biowaffe durch finstere Lagerhallen in Osteuropa.

Resident Evil 6 erscheint am 2. Oktober für Xbox 360 & PlayStation 3. Eine PC-Version ist ebenfalls geplant.