Rise of the Tomb Raider : Der Xbox-Chef Phil Spencer verspricht sich mit Rise of the Tomb Raider einen Actiontitel vom Kaliber eines Uncharted auf der Xbox One. Der Xbox-Chef Phil Spencer verspricht sich mit Rise of the Tomb Raider einen Actiontitel vom Kaliber eines Uncharted auf der Xbox One. Letzte Woche zur Gamescom sorgte die Bekanntgabe eines Abkommens zwischen Microsoft und Square Enix für viel Aufstehen: Rise of the Tomb Raider soll Ende 2015 zumindest zeitexklusiv für die Xbox One (und womöglich die Xbox 360) erscheinen. In einem Interview mit Eurogamer.net gibt der Xbox-Chef Phil Spencer ein wenig Aufschluss darüber, warum sich Microsoft um diesen Exklusiv-Deal bemüht hat.

Er bestätigt den Kollegen gegenüber, dass sich Microsoft einen Actiontitel vom Kaliber der PlayStation-exklusiven Uncharted-Reihe für seine Konsolenplattform wünscht. Rise of the Tomb Raider würde dafür eine »Gelegenheit« bieten.

»Absolut [wollen wir mit Uncharted konkurrieren]. Ich bin ein großer Fan der Uncharted-Reihe, und ich wünschte, wir hätten ein Action-Adventure von diesem Kaliber. Wir haben mit einigen begonnen und uns einige angesehen. Aber aktuell haben wir einfach nichts von dieser Qualität. Das ist eine Gelegenheit dafür.«

Für nächstes Jahr wird schließlich auch der vierte Teil von Uncharted erwartet, bei dem es sich um den ersten für die PlaySation 4 handelt. Wenn das Timing stimmt, werden sich beide Plattformen womöglich also auch anhand dieser beiden Exklusivtitel messen lassen dürfen.

Laut dem Interview hält Phil Spencer den Exklusiv-Deal für eine »Win-win-Situation«.

»Ich denke, dass er auch für die Marke und das Gaming überhaupt von Vorteil sein kann, denn es handelt sich hierbei um Franchise das etwas bedeutet. Und wir werden mit [den Entwicklern] eng zusammenarbeiten und so viel in das Marketing investieren können […], damit sich das Spiel wirklich hervorhebt. Der letzte Release war schon großartig, und möchte dass dieser noch mal so groß wenn nicht noch größer wird.«

Die Fortsetzung des Reboots von 2013 wurde erst im Juni zur E3 offiziell angekündigt. Darin soll Lara Croft ihre Erlebnisse auf der Insel zunächst mit einem Psychologen aufarbeiten, dann aber mehr und mehr in ihre ikonische Rolle als Abenteurerin hineinwachsen.

Erst kürzlich äußerte sich auch der Sony-Manager Jim Ryan zu der Exklusiv-Thematik. Er gab zu verstehen, dass es der PlayStation-Hersteller nicht nötig hätte »Exklusivität unverblümt zu erkaufen«.

Rise of the Tomb Raider - Artworks