Star Citizen : Die Entwickler von Star Citizen haben mit einem Anwaltsschreiben auf die Forderungen von Derek Smart reagiert. Der Kritiker kommt darin nicht allzu gut weg. Die Entwickler von Star Citizen haben mit einem Anwaltsschreiben auf die Forderungen von Derek Smart reagiert. Der Kritiker kommt darin nicht allzu gut weg.

Bisher hat Cloud Imperium Games stets relativ zurückhaltend auf die teilweise abstrusen Anschuldigungen und Forderungen des selbsternannten Branchen-Trolls Derek Smart reagiert. In einem neuerlichen Anwaltsschreiben ist den Entwicklern von Star Citizen nun aber offensichtlich zumindest ein wenig die Hutschnur geplatzt.

Zu Beginn des zu Teilen bereits seit einiger Zeit im Internet kursierenden Antwortschreibens auf die Forderungen Smarts unter anderem nach einer Offenlegung sämtlicher Finanzen rund um die Star-Citizen-Entwicklung kommt es allerdings erst einmal zu einer doch erstaunlichen Erkenntnis: Derek Smart hat Star Citizen offenbar weder heruntergeladen noch installiert - also auch niemals wirklich gespielt.

Bei seiner Forderung nach einer Erstattung des »Kaufpreises« gab Smart dem Entwicklerteam zufolge zudem eine falsche Adresse an, so dass ihm der entsprechende Check nie zugestellt werden konnte. Seine Ausrede: Die Straßen seien umbenannt worden. Einen Beweis dafür gibt es aber nicht. Cloud Imperium Games vermutet deshalb, dass Smart den Check absichtlich nicht erhalten wollte, um weiterhin gegen das Unternehmen vorgehen zu können.

Anschließend spricht Cloud Imperium Games dem Kritiker sämtliche Kompetenzen ab und stellt ihn nicht nur ein wenig bloß: Smart habe in der Vergangenheit Steuerschulden gehabt und sogar ein Konkursverfahren über sich ergehen lassen müssen. Zudem habe er es in seiner mehr als 20 Jahre andauernden »Karriere« nicht geschafft, auch nur ein funktionierendes oder erfolgreiches Spiel auf den Markt zu bringen.

Das Entwicklerstudio weist deshalb sämtliche Forderungen von Smart zurück und zieht abschließend sogar offiziell einen Vergleich mit dem Verhalten von Internet-Trollen.

Teile des Antwortschreibens kursieren übrigens schon eine ganze Weile im Netz. Veröffentlicht wurden sie insbesondere durch Smart - allerdings ließ er dabei nicht unwesentliche Inhalte wie die falsch angegebene Adresse oder das niemals gespielte Star Citizen außen vor.

Star Citizen - Screenshots aus der Homestead-Demo von der CitizenCon 2016